“Es ist meine feste Überzeugung, dass die letzten. siebzig Jahre des 20. Jahrhunderts als das finstere. Mittelalter der theoretischen Physik in die Geschichte. eingehen werden.“

— Carver Andress Mead (* 1. Mai 1934 in Bakersfield, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Elektrotechniker und Pionier der modernen Mikroelektronik.

„Es scheint, als ob die Naturwissenschaft niemals in der Lage sein wird, den Vorhang vor dem Geheimnis der Schöpfung zu lüften. Für den Wissenschaftler, der im Glauben an die Vernunft gelebt hat, endet die Geschichte wie ein schlechter Traum. Er hat die Berge der Unwissenheit erklommen, er ist dabei, den höchsten Gipfel zu bezwingen, und als er sich über die letzte Felskante emporzieht, wird er von einer Schar Theologen begrüßt, die schon seit Jahrhunderten dort sitzen.“

— Harald Lesch und Josef M. Gaßner, Zitat aus dem Buch: Urknall, Weltall und das Leben, Seite 383, deutlich machen. Die Autoren sind Harald Lesch und Josef M. Gaßner. Lesch lehrt Physik und Naturphilosophie

„Wir sehen, daß ganze Gesellschaften plötzlich ihre Gedanken auf ein einziges Thema fixieren und den Verstand dabei verlieren; daß Millionen von Menschen gleichzeitig von einer einzigen Wahnvorstellung ergriffen werden, bis ihre Aufmerksamkeit von einem neuen Aberwitz erfaßt wird, der interessanter ist als der erste.“

— Charles MacKay, Extraordinary Popular Delusions and the Madness of Crowds

„Wenn Menschen Bilder aus dem Weltraum von der Erde sehen, wird das Leben auf der Erde nie mehr so sein, wie es einmal war.“

— Fred Hoyle, britische Astronom 1948

„Im Mittelalter glaubten die Leute, die Erde sei flach, wofür sie zumindest den Nachweis ihrer Sinne hatten: wir glauben, daß sie rund ist, nicht weil so viele wie ein Prozent von uns die physikalischen Gründe für solch eine wundersame Ansicht nennen können, sondern weil die moderne Wissenschaft uns überzeugt hat, daß nichts Offensichtliches wahr ist, und daß Alles was magisch, unwahrscheinlich, außergewöhnlich, riesig, mikroskopisch klein, herzlos, oder abscheulich „wissenschaftlich“ ist.“

— George Bernard Shaw

„Meine ganzen akademischen Titel habe ich mit dem Glauben an eine Irrlehre erworben. Ein studierter Volkswirtschaftler versteht weniger von Makroökonomie als eine Kuh vom Fliegen, weil er sich erst einmal aus einem Sumpf vorgefaßter Meinungen und Denkfehler ausgraben muß, um überhaupt die Oberfläche zu erreichen bzw. dort wieder anzukommen, wo er war, bevor er sich in die Verdummungsanstalt einweisen ließ.“

— Professor Dr. Dr. Wolfgang Berger

Für phantasiereiche Geister und versponnene Theoretiker bereitet die sogenannte „Wissenschaft“ der modernen Astronomie ein Feld, daß unübertroffen in der Wissenschaft der ungebändigten Vorstellungskraft und dem Aufbau eines komplizierten Zaubers von Absurditäten ist, um den Einfaltspinsel zu beeindrucken und ihn staunen zu lassen, und um Jene zu betrügen, die ihre Behauptungen wirklich für Tatsachen halten.“

— Thomas Winship, „Zetetic Cosmogeny“ (iii)

„Ich bin davon überzeugt, dass die Evolutionstheorie, besonders das Ausmaß in dem sie angewendet wird, als einer der größten Witze in die Geschichtsbücher der Zukunft eingeht. Die Nachwelt wird sich wundern, wie eine so schwache und dubiose Hypothese so unglaublich leichtfertig akzeptiert werden konnte.“

“I myself am convinced that the theory of evolution, especially to the extent to which it has been applied, will be one of the greatest jokes in the history books of the future. Posterity will marvel that so very flimsy and dubious an hypothesis could be accepted with the incredible credulity it has.”

Für Tesla war die Relativitätstheorie bloß „ein Haufen von Fehlern und irreführenden Vorstellungen, die den Lehren von großen Wissenschaftlern der Vergangenheit und sogar dem gesunden Menschenverstand heftig widersprachen. Die Theorie umfasst all diese Fehler und Irrtümer und kleidet sie in ein prachtvolles mathematisches Gewand, welches bezaubert, überwältigt, und die Leute den darunterliegenden Fehler übersehen lässt. Die Theorie ist wie ein in majestätisches Gewand gekleideter Bettler, den unwissende Menschen für einen König halten. Ihre Verfechter sind sehr hervorragende Leute, aber sie sind eher Metaphysiker als Wissenschaftler.“

So schloss Tesla: „Es ist kein einziger der Relativitätssätze bewiesen worden.“

„Insofern sich die Sätze der Mathematik auf die Wirklichkeit beziehen, sind sie nicht sicher, und insofern sie sicher sind, beziehen sie sich nicht auf die Wirklichkeit.“

— Albert Einstein

„Die heutigen Wissenschaftler haben die Mathematik für Experimente ersetzt, und sie wandern durch Gleichung nach Gleichung und schließlich bauen sie eine Struktur, die keinen Bezug zur Realität hat.“

— Nikola Tesla

In einem Brief an Dr. Bentley vom 25. Februar 1692 schrieb Newton: “[…] dass ein entfernter Körper auf einen anderen durch ein Vakuum ohne die Zwischenschaltung von etwas anderem einwirken könnte, stellt für mich eine derartig große Absurdität dar, dass ich glaube: niemand, der in philosophischen Belangen über eine entsprechende Denkfähigkeit verfügt, wird je darauf hineinfallen.“

— Newton (Brief an Dr. Bentley)

„Man kann an keiner Universität der Welt Physik studieren, denn was man dort lehrt, ist zur einen Hälfte widerlegt, zur anderen irrelevant. Die einzig relevante Physik wird hinter verschlossenen Labortüren der Militärs und Industrie betrieben und die Physiker und Forscher dort verwenden Formeln und Sätze, die den Uniprofessoren nicht bekannt sind.“ und beschreibt Mechanismen der Geheimhaltung von Wissen und zeigt anhand von vielen Beispielen, daß bald ein neues Dunkles Zeitalter beginnen könnte, dessen Kennzeichen nicht Information und Wissen sind, sondern Desinformation und Ignoranz.

— Robert B. Laughlin, Physiknobelpreisträger und Autor, Das Verbrechen der Vernunft

„Seit Kopernikus scheint der Mensch auf eine schiefe Ebene geraten – er rollt immer schneller nunmehr aus dem Mittelpunkte weg – wohin? ins Nichts? ins »durchbohrende Gefühl seines Nichts«?“… Wohlan! dies eben wäre der gerade Weg – ins alte Ideal?… Alle Wissenschaft (und keineswegs nur die Astronomie, über deren demütigende und herunterbringende Wirkung Kant ein bemerkenswertes Geständnis gemacht hat, »sie vernichtet meine Wichtigkeit«

— Kant

„Ich fürchte den Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit überholt.
Die Welt wird dann eine Generation von Idioten sein.“

— Albert Einstein

„Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln.“

— Alexander von Humboldt

„Wenn wir richtig gute Arbeit leisten mit neuen Impfstoffen, Gesundheitsversorgung und Fortpflanzungsmedizin, dann könnten wir dies (die Bevölkerung) um vielleicht 10 oder 15 Prozent verringern.“

— Bill Gates zum Thema Bevölkerungsreduktion

„Was aber am meisten Sorge bereitet ist die zunehmende Tendenz von Pseudo-Wissenschaft in der Klimaforschung. Dies wird enthüllt durch die Verzerrung bei der Veröffentlichung von Ergebnissen, werden doch nur solche bekannt gemacht, die die Klimahypothese stützen, während man der Öffentlichkeit abweichende Ergebnisse vorenthält.“

„Über 90 Prozent aller Geschichten zu Wetter und Klima sind teilweise falsch oder mutwillig frei erfunden. Die Themen klicken gut und niemand beschwert sich beim Presserat oder Landgericht.

Was die Berichterstattung zu naturwissenschaftlichen Themen angeht erlebe ich eine Verkommenheit weiter Teile des Medienbetriebs, die mich beelendet.“

„Wenn man einem Astronomen fragt, warum die Sonne aus Gas ist, einfach mal diese einfache Frage stellt: Warum ist die Sonne aus Gas?, dann wird er nicht in der Lage sein, die Frage zu beantworten, außer zu behaupten, dass sie zu heiß ist, um irgendetwas anderen als ein Gas zu sein. Wenn man bei der Sonne falsch liegt, dann liegt man bei der ganzen Astronomie falsch. Es ist also äußerst wichtig, dass wir den Aggregatzustand der Sonne korrekt bestimmen. Die Annahme eines neuen Aggregatzustands der Sonne würde zu einem Zusammenbruch der ganzen Astronomie führen.

Nun ist die vermeintliche Temperatur der Sonne offensichtlich nichts als die Temperatur der Sonnenstrahlen“ (Max Planck), er spricht hier über das kontinuierliche Spektrum, gänzlich abhängig von der Art der Strahlen, und daher eine Eigenschaft der Strahlen und nicht eine Eigenschaft der Sonne selbst. Er betont also hier, dass es nicht eine Eigenschaft der Sonne ist. Deswegen wäre es nicht nur praktischer, sondern auch korrekter, diese Bezeichnung direkt anzuwenden, anstatt von einer fiktiven Temperatur der Sonne zu sprechen, welche durch die Einführung einer Vermutung Bedeutung verliehen wird, die der Wirklichkeit nicht standhält.“

„Im Leben stehen einem anständigen Charakter so und so viele Wege offen, um vorwärts zu kommen. Einem Schurken stehen bei gleicher Intelligenz und Tatkraft auf dem gleichen Platz diese Wege auch alle offen, daneben aber auch noch andere, die ein anständiger Kerl nicht geht. Er hat daher mehr Chancen, vorwärts zu kommen.

Infolge dieser negativen charakterlichen Auslese findet eine Anreicherung der höheren Gesellschaftsschichten mit Schurken statt.

Das ethische Durchschnittsniveau einer Gesellschaftsschicht wird um so schlechter, je besser und einflussreicher sie gestellt ist. Nur dieser Umstand vermag die Tatsache zu erklären, warum die Welt nicht schon seit mindestens fünftausend Jahren ein Paradies ist. Das muss man wissen, wenn man die Weltgeschichte verstehen will.“

— Hermann Julius Oberth Physiker, Katechismus der Uraniden, Wiesbaden 1966, S. 94f

„Es ist schwierig, von jemandem ein kritisches Bewusstsein zu erwarten, wenn sein Gehalt davon abhängt, dass er es nicht hat!“

— Upton Sinclair

„Der einzige sichere Impfstoff ist einer, der niemals verwendet wird.“

— Dr. James R. Shannon vom National Institute of Health erklärte

„Der Irrsinn ist bei Einzelnen etwas Seltenes, — aber bei Gruppen, Parteien, Völkern, Zeiten die Regel.“

— Friedrich Wilhelm Nietzsche

„Die Physik ist auch eine Religion. Die Annahmen sind oft falsch, die Ableitungen sind immer richtig. Es geht um Annahmefehler, nicht um Ableitungsfehler.
Und das ist das Hauptproblem, was wir haben. Und das finden wir in allen wissenschaftlichen Disziplinen. Deshalb müssen wir lernen, wieder auf unsere Intuition zu hören. Nicht den Verstand ersetzen, sondern den Verstand erweitern und den Verstand dazu machen, wozu er gedacht ist: als reines Werkzeug! […] Das heißt also, der Verstand ist übergeordnet, das Werkzeug ist übergeordnet. Und das hat natürlich jetzt dramatische Formen.
Ich denke einfach nur an die Energiesituation oder Obsoleszenz, dass wir Dinge produzieren müssen, die ständig kaputtgehen. Das kann nur ein krankes, überzüchtetes Gehirn! Ein kranker, überzüchteter Verstand, der kann sowas konstruieren. Ein gesunder Geist wüsste es zu verhindern. Deshalb müssen wir jetzt lernen, unseren Geist wiederzuentdecken.“

— Andreas Popp

Gemäß dem Berliner Sprachwissenschaftler Anatol Stefanowitsch, lässt sich der Begriff „lockdown“ auf das Einsperren von Gefängnisinsassen in einem Gefängnis zurückführen; dieser Lockdown wurde nach einer Messerattacke auf Juan Vallejo Corona im Jahr 1973 verhängt. In dieser Hinsicht bedeutet das Wort das „das Einsperren von Häftlingen in ihren Zellen, als Konsequenz eines Häftlingsaufstands oder eines anderen Störereignisses.“

Am 6. Dezember 1973 wurde durch Mithäftlinge eine Messerattacke auf Corona verübt. Daraufhin ging das Gefängnis in einen „Lockdown“, d. h. die Gefangenen wurden in ihre Zellen eingesperrt. Nach dem Berliner Sprachwissenschaftler Anatol Stefanowitsch war dies die erste Verwendung des Begriffs „Lockdown“, der später in der Corona-Pandemie gängig wurde.

Lockdown (Ausgangssperre)

Substantiv
die Beschränkung von Gefangenen auf ihre Zellen als Folge eines Aufruhrs oder einer anderen Störung:
Die Sperrung des Gefängnisses dauert mehr als drei Wochen nach dem Tod eines Wachmanns an.

— Anatol Stefanowitsch

Wir verlassen das wirklichkeitsgemässe erfahrungsgestützte Denken und das macht anfällig für gewaltige Irrtümer. Und die Umsetzung dieser Irrtümer in der Politik schafft die reine Tyrannei. Bereits 1909 machte Rudolf Steiner eine nahezu prophetische Bemerkung: «Was würde z.b. der Menschheit bevorstehen, wenn man die Bazillenfurcht ausnützen und Bestimmungen gesetzlicher Art gegen (sic) die Bekämpfung der Bazillen schaffen wollte. ( ) Kontrollieren kann man das alles nicht, es würde aber zu unmöglichen Zuständen, zu einer unerträglichen Tyrannei führen.

— Rudolf Steiner

„Ich habe auch für eine lange Zeit gewusst, dass wir keine Argumente für das Weltbild von Kopernikus haben. Ich werde jedoch nicht wagen ,der Erste zu sein, der es angreift. Das ist ein Stich ins Wespennest. Man wird sich zum Gespött der gedankenlosen Mehrheit machen. Wenn einst ein namhafter Astronom gegen das gegenwärtige Modell aufsteht, werde ich ebenfalls meine Einwände kundtun, jedoch als Erster gegen Meinungen anzutreten, welche die Welt lieb gewonnen hat – dazu fehlt mir der Mut.“
Das Englische Original ist aus „Galileo was wrong“ ;

“I have known, too, for a long time, that we have no arguments for the Copernican system, but I shall never dare to be the first to attack it. Don’t msh into the wasp’s nest.
You will but bring upon yourself the scorn of the thoughtless multitude. If once a famous astronomer arises against the present conception, I will communicate, too, my observations; but to come forth as the first against opinions which the world has become fond of – I don’t feel the courage”

„Wer glaubt, er wisse, muß wissen: er glaubt!“

— Unbekannt

„Ich bin zu der Überzeugung gelangt, dass die Bewegung der Erde durch kein optisches Experiment erfasst werden kann“

— Albert Einstein, Kyoto Universität, Japan 14. Dezember 1922

„Wenn du es nicht in einem Experiment beweisen kannst nennt man das einen Glauben!“

— Unbekannt

„Die Mehrheit ist kein Beweis für die Wahrheit.“

— Seneca

„Jeder, der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler.“

— Kenneth Ewart Boulding (1910-1993), US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler

„Die Fesseln der mentalen Kontrolle, der Wahrnehmungsfilterung und der kulturellen Konditionierung sind heute schwerer abzustreifen als jemals zuvor.

Wir sind die konditioniertesten, programmiertesten Wesen, welche die Welt je gesehen hat. Nicht nur, dass unsere Gedanken und Einstellungen kontinuierlich geformt und gestaltet werden; unser ganzes Bewusstsein scheint subtil und unerbittlich ausgelöscht zu werden. Die Türen unserer Wahrnehmung werden sorgfältig und präzise kontrolliert.

Es ist eine erschöpfende und endlose Aufgabe, den Leuten ständig zu erklären, wie die meisten Dinge ihrer Alltagsweisheit wissenschaftlich über Tausend Medienclips in das öffentliche Bewusstsein gepflanzt werden.

Die Ähnlichkeit ist verblüffend, was man im Namen „zum Wohle des Volkes“ so kollektiv, früher im Sozialismus und gegenwärtig im Kapitalismus, in so kleinem Kreise einfach durchsetzten kann!
„Ich mag es gar nicht aussprechen, aber ein kleines Teufelchen auf meiner Schulter flüstert mir fast schelmisch ins Ohr –
„Willkommen zurück in der DDR“.“

„Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glaubten – wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten -, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit.“

— George Orwell

„Gedanken sind mächtiger als Waffen. Wir erlauben es unseren Bürgern nicht, Waffen zu führen – warum sollten wir es ihnen erlauben, selbständig zu denken?“

— Josef Stalin (echter Name: Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili)

„Man könnte die Unterordnung eines ganzen Volkes unter wenige Leute noch rechtfertigen, wenn die Regierenden die besten Menschen wären; aber das ist nicht der Fall, war niemals der Fall und kann es nie sein. Es herrschen häufig die schlechtesten, unbedeutendsten, grausamsten, sittenlosesten und besonders die verlogensten Menschen. Und dass dem so ist, ist kein Zufall.“

— Leo Tolstoi (Leo Tolstoy)| Russischen Denker und Schriftsteller

„Das ideale Subjekt eines totalitären Systems ist nicht der überzeugte Nazi oder der überzeugte Kommunist, sondern Menschen, für die der Unterschied zwischen Fakten und Fiktion und der Unterschied zwischen wahr und falsch nicht länger existiert.“

„The ideal subject of totalitarian rule is not the convinced Nazi or the convinced Communist, but people for whom the distinction between fact and fiction (i.e., the reality of experience) and the distinction between true and false (i.e., the standards of thought) no longer exist.”

„Je größer die Macht, umso gefährlicher der Mißbrauch.“

„Alles, was das Böse braucht, um zu triumphieren, sind genügend gute Menschen, die nichts unternehmen.“

„Jeder, der über unsere wahren Pläne genau oder unparteiisch … schreibt oder spricht, muss rasch als Rechter oder Faschist abqualifiziert oder der Lächerlichkeit ausgesetzt werden.“

„Damals kam die Lüge ins russische Land. Das Hauptelend war der Verlust des Glaubens an den Wert der eigenen Meinung. Man bildete sich ein, dass die Zeit, da man den Eingebungen des sittlichen Empfindens folgte, vorüber sei. Jetzt muss man sich dem Gleichschritt anpassen und sich nach den Regeln der Gemeinschaft richten. Diese Verirrung der Gesellschaft erfasste alles, steckte alles an. Alles geriet unter ihren Einfuss.“

— Boris Pasternak (1890 – 1960) Schriftsteller und Nobelpreisträger schrieb über die Zeit, als Stalin die Macht übernahm

„Alle Diktaturen nähren sich aus der Angst der Untertanen.“

„Um die Dimension der deutschen CO2-Hysterie deutlich zu machen, muss man darauf verweisen, dass in den nächsten 24 Jahren bis 2045 das, was Deutschland unter hohem Aufwand mit viel Geld einsparen will, genau die Menge ist, die China in sechs Monaten verbraucht.“

„Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande“

— Augustinus von Hippo

„Der Kern der Wissenschaft ist nicht das kontrollierte Experiment oder die mathematische Modellierung, sondern die intellektuelle Ehrlichkeit. Es ist an der Zeit, dass wir ein grundlegendes Merkmal des menschlichen Diskurses anerkennen: Wenn man die Wahrheit einer Aussage in Betracht zieht, ist man entweder mit einer ehrlichen Bewertung der Beweise und logischen Argumente beschäftigt oder nicht.“

„Vergessen wir nicht, dass am Anfang der nationalsozialistischen Herrschaft nicht Ausschwitz, sondern die Ausgrenzung von Menschen, die als störend, als schädlich betrachtet wurden, stand.“

„Keine Wissenschaft ist immun gegen die Infektion der Politik und Korruption.“

No science is immune to the infection of politics and the corruption of power.
– Jacob Bronowski

„Ich würde das deutsche Schulsystem abschaffen, alle Schulleiter und Verwaltungsbeamten feuern und es mit der Hilfe von Menschen, die wissen wovon sie sprechen, neu erfinden. Das bestehende System – mit wenigen schönen Ausnahmen – tötet den Geist der Lehrer, vernichtet den Verstand und die Seelen der Kinder und verbreitet Furcht und Angst unter den Eltern, die sich genötigt fühlen, ihren Kindern Dampf zu machen, obwohl alles dagegen spricht. Das bestehende System dient weder dem Staat (den Staaten) noch den Menschen, die jeden Tag dort arbeiten. Man kann es nur als ein wirtschaftliches, kulturelles, intellektuelles und menschliches Desaster beschreiben. Ich warte auf den Tag, an dem deutsche Eltern genug haben und den Mut haben, für ihre Kinder aufzustehen.“

„…Wer die Macht in der Gesellschaft hat, bestimmt, was studiert werden kann, bestimmt, was beobachtet werden kann, bestimmt, was gedacht werden kann. Die Wissenschaftler fügen sich in die herrschende Machtstruktur ein. Das müssen sie auch, denn die Machtstruktur bezahlt die Rechnungen. Wenn du nicht mit der Machtstruktur mitspielst, bekommst du kein Geld für die Forschung, du bekommst keine Berufung, du wirst nicht veröffentlicht, kurz gesagt, du zählst nicht mehr. Du bist raus. Du könntest genauso gut tot sein.“

Eng. Orig; „…Whoever has the power in society determines what can be studied, determines what can be observed, determines what can be thought. Scientists fall in line with the dominant power structure. They have to, because the power structure pays the bills. You don’t play ball with the power structure, you don’t get money for research, you don’t get an appointment, you don’t get published, in short you don’t count anymore. You’re out. You might as well be dead.“

„Wer die Macht in der Gesellschaft hat, bestimmt, was studiert werden kann, bestimmt, was beobachtet werden kann, bestimmt, was gedacht werden kann. Wissenschaftler stimmen mit der vorherrschenden Machtstruktur überein. Sie müssen, weil die Machtstruktur die Rechnungen bezahlt.“

Eng. Orig; “Whoever has the power in society determines what can be studied, determines what can be observed, determines what can be thought. Scientists fall in line with the dominant power structure. They have to because the power structure pays the bills.” Danny Minot

„Die Jesuiten dominierten die Erforschung von Erdbeben so sehr, dass die Seismologie als ‚die Wissenschaft der Jesuiten‘ bekannt wurde.“

Engl. Orig. „Jesuits so dominated the study of earthquakes that seismology became known as ‚the Jesuit Science.”

„Hört mir also zu! Hört mir zu!

Fernsehen ist nicht die Wahrheit. Es ist ein gottverdammter Vergnügungspark. Fernsehen ist ein Zirkus, ein Karneval, eine reisende Truppe von Akrobaten, Märchenerzählern, Tänzern, Sängern, Abnormitäten, Löwenbändigern und Fußballspielern.

Wir töten nur die Langeweile. Sucht die Wahrheit bei eurem Gott, euren Gurus, bei euch selbst. Nur dort werden ihr je wirkliche Wahrheit finden. Aber hier? Nie im Leben hört ihr hier die Wahrheit. Wir erzählen euch, was ihr hören wollt. Wir lügen, wie die Teufel. Wir sagen, dass Kojak den Täter immer fängt. Dass bei Archie Bunker nie einer an Krebs stirbt. Und steckt der Held auch in der Klemme – ihr wisst doch: Am Ende der Stunde wird er gewinnen. Wir erzählen euch, was ihr hören wollt. Wir handeln mit Illusionen. Nichts davon ist wahr.

Aber ihr, Freunde, ihr sitzt da, Tag für Tag, Abend für Abend, Leute jeden Alters, jeden Glaubens. Und langsam fangt ihr an zu glauben, was wir euch vorgaukeln. Ihr denkt, dass die Röhre real ist und nicht euch Leben. Ihr tut, was euch die Röhre sagt. Ihr kleidet euch wie die Röhre, erzieht eure Kinder wie sie, denkt wie sie. Das ist Massenwahnsinn! Ihr seid doch irre! Um Gottes willen – IHR Menschen seid die Realität! Wir sind die Illusion!

Also stellt euren Fernseher jetzt aus. Sofort. Stellt ihn aus! Und lasst ihn aus. Wartet nicht, bis ich meinen Satz zu Ende gesprochen habe. Schaltet ihn aus!“

— Aus dem Film „Network“ von 1976 – er ist heute vermutlich aktueller als damals!

„Die Freiheit der Presse im Westen, wobei die viel besser ist als anderswo, ist letztlich die Freiheit von 200 reichen Leuten ihre Meinung zu veröffentlichen.“

— Peter Scholl-Latour

“Wir sind dankbar gegenüber der Washington Post, New York Times, Time Magazine und anderen, großen Publikationen, deren Vorsitzende unseren Treffen beigewohnt und ihre Versprechen der Diskretion für beinahe 40 Jahre gehalten haben. Es wäre unmöglich gewesen, unseren Plan für die Welt zu entwickeln, wären wir in diesen Jahren dem Rampenlicht der Öffentlichkeit ausgesetzt gewesen. Doch die Welt ist nun fortgeschrittener und bereit, in Richtung einer Weltregierung zu marschieren. Die übernationale Herrschaft einer intellektuellen Elite und der Weltbankiers ist sicherlich vorzuziehen gegenüber der in früheren Jahrhunderten praktizierten nationalen Selbstbestimmung.”

— David Rockefeller, Bilderberger-Konferenz 1991, Baden-Baden

“Über ein Jahrhundert lang haben ideologische Extremisten von beiden Seiten des politischen Spektrums gut publizierte Ereignisse wahrgenommen, die Rockefeller-Familie für den übermäßigen Einfluss, den wir laut ihnen auf amerikanische politische und wirtschaftliche Institutionen ausüben, anzugreifen. Manche glauben gar, wir seien Teil einer geheimen Kabale, die entgegen der besten Interessen der USA arbeitet, charakterisieren mich und meine Familie als “Internationalisten” und Verschwörer, die gemeinsam mit anderen weltweit eine integriertere globale politische und wirtschaftliche Struktur schaffen — Eine Welt, wenn sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, dann bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf.”

— David Rockefeller, Autobiographie, “Memoiren”, 2006

„Wir sind jetzt ein Imperium, und wir schaffen uns unsere eigene Realität. Wir sind die Akteure der Geschichte und Ihnen, Ihnen allen bleibt nichts, als die Realität zu studieren, die wir geschaffen haben!“

— Präsidentenberater Karl Rove (Gorge Bush jr.)

“Der schlaueste Weg, Menschen passiv und gehorsam zu halten, ist, das Spektrum an akzeptabler Meinung streng zu beschränken, aber eine sehr lebhafte Debatte innerhalb dieses Spektrums zu ermöglichen – sogar die kritischeren und die Ansichten der Dissidenten zu fördern.
Das gibt den Menschen ein Gefühl, dass es ein freies Denken gibt, während die Voraussetzungen des Systems durch die Grenzen der Diskussion gestärkt werden.”

— Noam Chomsky

„Wir geben der Öffentlichkeit immer ihre Helden. Wir geben jeder Fraktion, jeder Seite ihre Helden.“

— Albert Pike

„Alle Parteien der Industriestaaten, ob rechts oder links, werden die CO2- Erderwärmungstheorie übernehmen. Dies ist eine einmalige Chance, die Luft zum Atmen zu besteuern. Weil sie damit angeblich die Welt vor dem Hitzetod bewahren, erhalten die Politiker dafür auch noch Beifall. Keine Partei wird dieser Versuchung widerstehen.“

— Dies prophezeite mir schon 1998 Nigel Calder, der vielfach ausgezeichnete britische Wissenschaftsjournalist, jahrelanger Herausgeber vom „New Scientist“ und BBC-Autor.

„Unter der breiten Strömung menschlicher Geschichte fließen die unsichtbaren Unterströmungen der Geheimgesellschaften, die regelmäßig in der Tiefe die Veränderungen bestimmen, die dann an der Oberfläche sichtbar werden“

— Arthur Edward Waite war ein angloamerikanischer okkultistischer Autor. Er war führendes Mitglied in der Geheimgesellschaft Hermetic Order of the Golden Dawn. Bekannt wurde er durch sein Waite-Tarot-Deck, dessen Bilder nach seinen Vorgaben angefertigt wurd

„Was aber am meisten Sorge bereitet ist die zunehmende Tendenz von Pseudo-Wissenschaft in der Klimaforschung. Dies wird enthüllt durch die Verzerrung bei der Veröffentlichung von Ergebnissen, werden doch nur solche bekannt gemacht, die die Klimahypothese stützen, während man der Öffentlichkeit abweichende Ergebnisse vorenthält.“

„Über 90 Prozent aller Geschichten zu Wetter und Klima sind teilweise falsch oder mutwillig frei erfunden. Die Themen klicken gut und niemand beschwert sich beim Presserat oder Landgericht.

Was die Berichterstattung zu naturwissenschaftlichen Themen angeht erlebe ich eine Verkommenheit weiter Teile des Medienbetriebs, die mich beelendet.“

„Das System absorbiert diejenigen, die meinen, es benutzen zu können. Es kann auch nicht darum gehen, einen modus vivendi zu finden oder Kompromisse zu erreichen. Man hat gesehen, wie aus dem liberalen Staat ein autoritärer Staat wird. Die Weichen sind gestellt und kein Entgegenkommen wird dauerhaft oder ausreichend sein. Angesichts dieser absoluten Macht ist nur eine absolut ablehnende Haltung lebensfähig.
Was wir im Auge haben, ist die Haltung, die gewissenhafte Verweigerer in einem bestimmten Punkt einnehmen, und das nicht ohne guten Grund. In der gegenwärtigen Konstellation scheint mir die anarchistische Haltung einer totalen Verweigerung von Gültigkeit oder Legitimität gegenüber jeglicher Autorität die einzig gültige und lebensfähige zu sein. Es geht nicht darum, eine bestimmte Sichtweise der Gesellschaft durchzusetzen, sondern ein Gegengewicht zu schaffen, einen Protest, ein Zeichen der Spaltung. Im Angesicht einer absoluten Macht hat nur die totale Konfrontation einen Sinn.“

— Jacques Ellul

„Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

— Heiner Geißler

„Wir werden wissen, dass unser Desinformationsprogramm wirksam ist, wenn alles, was die amerikanische Öffentlichkeit glaubt, falsch ist.“

— William Casey, ehemaliger Chef der CIA

„Es ist schwierig, von jemandem ein kritisches Bewusstsein zu erwarten, wenn sein Gehalt davon abhängt, dass er es nicht hat!“

— Upton Sinclair

„Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke“

— George Orwell

„Heute wären die Amerikaner empört, wenn U.N.-Truppen in Los Angeles eindringen würden, um die Ordnung wiederherzustellen; morgen werden sie dankbar sein! Dies gilt insbesondere dann, wenn ihnen gesagt würde, dass es eine Bedrohung von außen aus dem Jenseits gäbe, sei sie real oder verkündet, die unsere Existenz bedroht. Dann werden sich alle Völker der Welt gegenüber den Führern der Welt verpflichten, sie von diesem Übel zu befreien. Die eine Sache, die jeder Mensch fürchtet, ist das Unbekannte. Wenn sie mit diesem Szenario konfrontiert werden, werden die Rechte des Einzelnen bereitwillig aufgegeben, um die Garantie dafür zu erhalten, dass ihre Weltregierung ihnen ihr Wohlergehen garantiert“

— Henry Kissinger in einer Ansprache vor dem Bilderberger-Treffen in Evian, Frankreich, 21. Mai 1992. (in einer Ansprache an das Treffen der Bilderberger-Organisation in Evian, Frankreich, am 21. Mai 1991. In der Abschrift einer Tonbandaufnahme, die von ein

„Die transhumanistische, antifreiheitliche und letztlich inhumane neue Ordnung, die den Hohepriestern des „Great Reset“ vorschwebt richtet sich gegen die Natur des Menschen, ist also misanthrop. Deshalb wird sie scheitern, aber nicht ohne vorher Völkermord zu begehen.“

— Dr. Markus Krall

„Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine finanzielle Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt.“

— John F. Kennedy

„Es ist uninteressant, wer den Anführer einer Nation spielt, viel entscheidender ist, wie viele Narren dieses Spiel mitspielen.“

— Matthias Lubos

„Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.“

— Alexander Solschenizyn war ein russischer Schriftsteller und Systemkritiker. Er wurde 1970 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet. Sein literarisches Hauptwerk Der Archipel Gulag beschreibt detailliert die Verbrechen des stalinistischen Regimes de

„Eine Handvoll Menschen kontrollieren die Medien der Welt. Derzeit sind es etwa noch sechs solcher Menschen, bald werden es nur noch vier sein – und es wird dann alles erfassen: alle Zeitungen, alle Magazine, alle Filme, alles Fernsehen. Es gab einmal eine Zeit, da gab es verschiedene Meinungen, Haltungen in den Medien. Heute gibt es nur eine Meinung, die zu formen vier, fünf Tage dauert – dann ist sie jedermanns Meinung.“

— Mike Nichols

„Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen sind die Massenmedien. Denn sie zerstören den Geist, die Kreativität und den Mut der Menschen, und ersetzen diese mit Angst, Misstrauen, Schuld und Selbstzweifel.“

— M.A.Verick

„Schon bald werden alle Amerikaner verpflichtet sein, ihr biologisches Eigentum [= sich und ihre Kinder] in einem nationalen Überwachungssystem registrieren zu lassen, welches auf Basis des alten Pfandsystems funktioniert. Durch diese Methodik können wir die Leute zwingen, sich unserer Agenda zu unterwerfen, was unser Bürgschaftssystem zur Deckung unseres wertlosen Papiergelds verändern wird [=der Bürger wird selbst zur Sicherheit]. Jeder Amerikaner wird gezwungen sein, sich registrieren zu lassen oder aber darunter leiden keinen Job zu bekommen und erwerbsunfähig zu bleiben. Sie werden unser Pfandbesitz sein und wir werden das Pfandrecht an ihnen für immer behalten ‐ durch Anwendung des allgemeinen Handelsrechts unter dem System der ‚abgesicherten Bestandsbewegung‘. Dadurch, dass die Amerikaner unwissentlich oder unwillentlich ihre Frachtbriefe [=Geburtsurkunde=Pfandbrief=Eigentumstitel] bei uns abliefern, werden sie als bankrott und insolvent bewertet und durch Besteuerung immer ein wirtschaftlicher Sklave bleiben, abgesichert nur durch ihre eigene Bürgschaft. Sie werden ihrer Rechte beraubt und von uns mit einem Wert versehen, aus dem wir Kapital schlagen werden. Sie werden dumm wie zuvor bleiben, denn niemand in einer Million wird unsere Pläne durchschauen ‐ und wenn doch mal Einer oder Zwei dahintersteigen, dann wenden wir einfach „Glaubhafte Bestreitbarkeit“ (plausable deniability) an. Im Endeffekt ist dies der einzige logische Weg eine Regierung zu finanzieren: Wir versorgen die Registranten mit Pfandverschreibungen und Schuldgeld [Kredit‐ und Buchgeld, Hypotheken] und nennen das Beihilfen und Vorteilsleistung [=Sozialhilfe, Finanzierungen, Subventionen]. Das wird uns unweigerlich riesige Profite jenseits unserer Vorstellungskraft einbringen und jeder Amerikaner wird zwangsläufig zu diesem Betrug beitragen, den wir „Sozialversicherung“ nennen werden. Ohne es zu bemerken wird uns jeder Amerikaner gegenüber jeglichen Verlusten, die wir erleiden könnten, absichern, und so wird jeder Amerikaner unwissentlich unser Bediensteter sein, wenn auch ungern. Die Leute werden hilflos werden und ohne Hoffnung auf Erlösung [Schuldtilgung] sein ‐ und wir werden das hohe Amt [des Präsidenten] unserer Strohmann‐Firma [USA] dazu verwenden dieses Komplott gegen Amerika zu schüren.“

Edward Mandell House (*1858 in Houston, Texas; †1938 in New York City) war ein amerikanischer Diplomat, Politiker und wichtigster außenpolitischer Berater von Präsident Woodrow Wilson.

— Edward Mandell House (*1858 in Houston, Texas; †1938 in New York City) war ein amerikanischer Diplomat, Politiker und wichtigster außenpolitischer Berater von Präsident Woodrow Wilson., https://www.cipix.eu/house-quote/

„Ich denke, dass Bankinstitute gefährlicher als stehende Armeen sind. […] Wenn die amerikanische Bevölkerung es zulässt, dass private Banken ihre Währung herausgeben, dann werden die Banken und Konzerne die so entstehen werden das Volk seines gesamten Besitzes rauben bis eines Tages ihre Kinder obdachlos auf dem Kontinent aufwachen, den ihre Väter einst eroberten.“

— Thomas Jefferson (1743-1826), 3. Präsident der USA

„Von einer unabhängigen Presse in Amerika kann nicht die Rede sein. Nicht ein einziger Mann unter ihnen [den Journalisten, Anm. d. Autors] wagt es seine ehrliche Meinung auszusprechen. Wir sind die Instrumente und Vasallen der Reichen hinter den Kulissen. Wir sind Marionetten. Jene Männer ziehen an den Fäden und wir tanzen. Unsere Zeit, unsere Talente, unser Leben und unsere Kräfte sind alle Eigentum jener Männer – Wir sind intellektuelle Huren.“

— John Swinton, (1830-1901), Herausgeber und Chefredakteur der New York Times

„Die Aufgabe der Journalisten ist es, die Wahrheit zu zerstören, gerade heraus zu lügen, zu verdrehen, zu verunglimpfen, vor den Füßen des Mammons zu kuschen und sein Land und seine Rasse um sein tägliches Brot zu verkaufen. Sie wissen es und ich weiß es.“

— John Swinton, (1830-1901), Herausgeber und Chefredakteur der New York Times, vor Redakteuren im Jahr 1889

„Die Fesseln der mentalen Kontrolle, der Wahrnehmungsfilterung und der kulturellen Konditionierung sind heute schwerer abzustreifen als jemals zuvor.

Wir sind die konditioniertesten, programmiertesten Wesen, welche die Welt je gesehen hat. Nicht nur, dass unsere Gedanken und Einstellungen kontinuierlich geformt und gestaltet werden; unser ganzes Bewusstsein scheint subtil und unerbittlich ausgelöscht zu werden. Die Türen unserer Wahrnehmung werden sorgfältig und präzise kontrolliert.

Es ist eine erschöpfende und endlose Aufgabe, den Leuten ständig zu erklären, wie die meisten Dinge ihrer Alltagsweisheit wissenschaftlich über Tausend Medienclips in das öffentliche Bewusstsein gepflanzt werden.

„Immer wieder fällt uns auch auf das wir in einem Land leben das tief krank ist, in einer Landschaft der Lüge, und es gibt Menschen jeder Bildungsstufe, die lügen bis zum Letzten.“

— Joachim Gauck

„Wir nähern uns schnell dem Stadium der ultimativen Umkehrung: der Phase, in der die Regierung machen kann was sie will, während die Bürger nur mit Erlaubnis handeln dürfen; das ist die Phase der dunkelsten Perioden der Menschheitsgeschichte, die Phase der Herrschaft durch rohe Gewalt.“

— Ayn Rand

„Man kann eine Gesellschaft, man kann eine Wirtschaft, man kann persönliche Beziehung auch zu Tode schützen.

Die Ähnlichkeit ist verblüffend, was man im Namen „zum Wohle des Volkes“ so kollektiv, früher im Sozialismus und gegenwärtig im Kapitalismus, in so kleinem Kreise einfach durchsetzten kann!
„Ich mag es gar nicht aussprechen, aber ein kleines Teufelchen auf meiner Schulter flüstert mir fast schelmisch ins Ohr –
„Willkommen zurück in der DDR“.“

„Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glaubten – wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten -, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit.“

— George Orwell

„Demokratie hat eben nichts mit Freiheit zu tun. Demokratie ist eine von Demagogen angereizte und unsicher gesteuerte Herrschaft des Mobs. Insbesondere die deutsche Demokratie trägt Züge eines weichen, durch weitgehende und als solche oft kaum mehr wahrgenommene Selbstzensur gekennzeichneten Totalitarismus.“

— Hans Hermann Hoppe

„Wenn wir der Regierung die Macht geben, medizinische Entscheidungen für uns zu treffen, akzeptieren wir als Konsequenz , dass der Staat unseren Körper besitzt.“
Original; „When we give government the power to make medical decisions for us, we in essence accept that the state owns our bodies.“

„Gedanken sind mächtiger als Waffen. Wir erlauben es unseren Bürgern nicht, Waffen zu führen – warum sollten wir es ihnen erlauben, selbständig zu denken?“

— Josef Stalin (echter Name: Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili)

„Wenn die Demokratie sich fortlaufend perfektioniert, spiegelt die Präsidentschaft immer exakter die innere Seele des Volkes wider. „Eines großen und glorreichen Tages wird sich der Herzenswunsch der einfachen Leute erfüllen und das Weiße Haus mit einem wahren Idioten und narzistischen Irren besetzt sein!“

— Henry Mencken, hellsichtiger amerikanischer Satiriker (im Jahr 1920)

„Man könnte die Unterordnung eines ganzen Volkes unter wenige Leute noch rechtfertigen, wenn die Regierenden die besten Menschen wären; aber das ist nicht der Fall, war niemals der Fall und kann es nie sein. Es herrschen häufig die schlechtesten, unbedeutendsten, grausamsten, sittenlosesten und besonders die verlogensten Menschen. Und dass dem so ist, ist kein Zufall.“

— Leo Tolstoi (Leo Tolstoy)| Russischen Denker und Schriftsteller

„Der Staat soll die Armen schützen.“ – Wovor denn? Vor dem Wohlstand.“

— Unbekannt

„Das ideale Subjekt eines totalitären Systems ist nicht der überzeugte Nazi oder der überzeugte Kommunist, sondern Menschen, für die der Unterschied zwischen Fakten und Fiktion und der Unterschied zwischen wahr und falsch nicht länger existiert.“

„The ideal subject of totalitarian rule is not the convinced Nazi or the convinced Communist, but people for whom the distinction between fact and fiction (i.e., the reality of experience) and the distinction between true and false (i.e., the standards of thought) no longer exist.”

„Es ist überflüssig zu bemerken, dass die Unfähigkeit der Massen, richtig zu urteilen, ihnen jede Möglichkeit kritischen Geistes raubt, das heißt, die Fähigkeit, Wahrheit und Irrtum voneinander zu unterscheiden und ein scharfes Urteil abzugeben. Die Urteile, die die Massen annehmen, sind nur aufgedrängte, niemals geprüfte Urteile. Viele einzelne erheben sich in dieser Beziehung nicht über die Masse. Die Leichtigkeit, mit der gewisse Meinungen allgemein werden, hängt vor allem mit der Unfähigkeit der meisten Menschen zusammen, sich auf Grund ihrer besonderen Schlüsse eine eigne Meinung zu bilden.“

— Gustave Le Bon, Psychologie der Massen

„Wenn die natürlichen Tendenzen der Menschheit so schlecht sind, dass es nicht sicher ist, Menschen frei zu lassen, wie kommt es dann, dass die Tendenzen dieser Organisatoren immer gut sind? Nicht die Gesetzgeber und ihre ernannten.“ Agenten gehören auch zur Menschheit? Oder glauben sie, dass sie selbst aus einem feineren Ton bestehen als der Rest der Menschheit? “ Frédéric Bastiat

„Je größer die Macht, umso gefährlicher der Mißbrauch.“

„Alles, was das Böse braucht, um zu triumphieren, sind genügend gute Menschen, die nichts unternehmen.“

„Hunderte von Milliarden Dollar werden jedes Jahr ausgegeben, um die öffentliche Meinung zu kontrollieren“

— Noam Chomsky

„Auf je tausend, die an den Blättern des Bösen zupfen, kommt einer der an der Wurzel hackt.“

— Henry David Thoreau (1817 – 1862), amerikanischer Schriftsteller und Philosoph

„Es ist gefährlich, Recht zu haben, wenn die Regierung Unrecht hat.“

— Voltaire

„Eine zynische, käufliche, demagogische Presse wird mit der Zeit ein Volk erzeugen, das genauso niederträchtig ist, wie sie selbst.“ Joseph Pulitzer

— Joseph Pulitzer

„Wenn etwas für Sie oder mich falsch ist, ist es auch falsch für den Polizisten, den Soldaten, den Bürgermeister, den Gouverneur, den General, den Vorsitzenden der Fed, den Präsidenten. Diebstahl wird nicht akzeptabel, wenn sie es Besteuerung nennen, Geldfälschung, wenn sie es Geldpolitik nennen, Kidnapping, wenn sie es Wehrpflicht nennen, Massenmord, wenn sie es Außenpolitik nennen. Wir verstehen, dass es niemals akzeptabel ist, Gewalt oder die Androhung von Gewalt gegen Unschuldige auszuüben, sei es durch einen Straßenräuber oder einen Politiker.“

„Jeder, der über unsere wahren Pläne genau oder unparteiisch … schreibt oder spricht, muss rasch als Rechter oder Faschist abqualifiziert oder der Lächerlichkeit ausgesetzt werden.“

“Aus der Angst um den Beuteanteil entstand auf den großherzoglichen Samtsesseln und in den Kneipen von Weimar die deutsche Republik, keine Staatsform, sondern eine FIRMA. In ihren Satzungen ist nicht vom VOLK die Rede, sondern von PARTEIEN; nicht von Macht, von Ehre und Größe, sondern von PARTEIEN. Wir haben kein Vaterland mehr, sondern PARTEIEN; keine Rechte, sondern PARTEIEN; kein Ziel, keine Zukunft mehr, sondern Interessen von PARTEIEN. Und diese Parteien – noch einmal: keine Volksteile, sondern Erwerbsgesellschaften mit einem bezahlten Beamtenapparat, die sich zu amerikanischen Parteien verhielten wie ein Trödelgeschäft zu einem Warenhaus – entschlossen sich, dem FEINDE alles was er wünsche auszuliefern, jede Forderung zu unterschreiben, den Mut zu immer weitergehenden Ansprüchen in ihm aufzuwecken, nur um im Innern ihren eigenen Zielen nachgehen zu können.”

— Oswald Spengler 1924

„Wenn ich morgens manchmal durch den Pressespiegel meines Hauses blättere, habe ich das Gefühl: Der Meinungskorridor war schon mal breiter. Es gibt eine erstaunliche Homogenität in deutschen Redaktionen, wenn sie Informationen gewichten und einordnen. Der Konformitätsdruck in den Köpfen der Journalisten scheint mir ziemlich hoch.“

„Damals kam die Lüge ins russische Land. Das Hauptelend war der Verlust des Glaubens an den Wert der eigenen Meinung. Man bildete sich ein, dass die Zeit, da man den Eingebungen des sittlichen Empfindens folgte, vorüber sei. Jetzt muss man sich dem Gleichschritt anpassen und sich nach den Regeln der Gemeinschaft richten. Diese Verirrung der Gesellschaft erfasste alles, steckte alles an. Alles geriet unter ihren Einfuss.“

— Boris Pasternak (1890 – 1960) Schriftsteller und Nobelpreisträger schrieb über die Zeit, als Stalin die Macht übernahm

„Wenn Terrorismus auf dem Erzeugen von Angst beruht, dann stellen die Medien den größten Terrorismus dar.“

— Simen Valom

„Die Demokratie ist eine politische Ordnung, die nicht die Herrschaft des Volkes garantiert, sondern seine Ausbeutung.“

„Wer Kritiker als Leugner bezeichnet macht Sachfragen zu Glaubensfragen um Widerspruch zur Ketzerei zu erklären“

„Alle Diktaturen nähren sich aus der Angst der Untertanen.“

„Der Staat ist seiner Entstehung nach ganz und seinem Wesen nach … eine gesellschaftliche Einrichtung, die von einer siegreichen Menschengruppe einer besiegten Menschengruppe aufgezwungen wurde mit dem einzigen Zwecke, die Herrschaft der ersten über die letzte zu regeln und gegen innere Aufstände und äußere Angriffe zu sichern. Und die Herrschaft hat keinerlei andere Endabsicht als die ökonomische Ausbeutung der Besiegten durch die Sieger.“

„Wir sind darauf konditioniert worden zu denken, dass nur Politiker unsere Probleme lösen können. Aber irgendwann werden wir vielleicht aufwachen und erkennen, dass es die Politiker waren, die unsere Probleme geschaffen haben.“

„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken, d. h. die Klasse, welche die herrschende materielle Macht der Gesellschaft ist, ist zugleich ihre herrschende geistige Macht. Die Klasse, die die Mittel zur materiellen Produktion zu ihrer Verfügung hat, disponiert damit zugleich über die Mittel zur geistigen Produktion, so daß ihr damit zugleich im Durchschnitt die Gedanken derer, denen die Mittel zur geistigen Produktion abgehen, unterworfen sind. Die herrschenden Gedanken sind weiter Nichts als der ideelle Ausdruck der herrschenden materiellen Verhältnisse, die als Gedanken gefaßten herrschenden materiellen Verhältnisse; also der Verhältnisse, die eben die eine Klasse zur herrschenden machen, also die Gedanken ihrer Herrschaft.“

— Marx/Engels, MEW Bd. 3, S. 46.

„Massenmedien vermitteln nicht Wirklichkeit, sondern sie schaffen sie.“

„Der Weg in die Tyrannei – das dürfen wir nie vergessen – beginnt mit der Zerstörung der Wahrheit.“

— Bill Clinton

„Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande“

— Augustinus von Hippo

„Ein freies Volk muss nicht nur bewaffnet und diszipliniert sein. Es sollte vielmehr so ausreichend mit Waffen und Munition ausgerüstet sein, dass es jederzeit seine Unabhängigkeit gegen jedermann verteidigen kann, der es zu missbrauchen versucht. Das schließt insbesondere die eigene Regierung ein.“

— George Washington

„Aus jedem Besuch des Kinos komme ich bei aller Wachsamkeit dümmer und schlechter wieder heraus.“

— Theodor W. Adorno war ein deutscher Philosoph, Soziologe, Musikphilosoph und Komponist

„Demokratie ist die Verehrung von Schakalen durch Esel.“

„Der Unterschied zwischen einer Demokratie und einer Diktatur liegt darin, dass Du in der Demokratie wählen darfst, bevor Du den Befehlen gehorchst.“

„Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen“

— Friedrich Schiller

„Was Sie heute in den Köpfen der Menschen finden, ist oft gar nicht mehr die Realität, sondern eine von den Medien konstruierte, hergestellte Wirklichkeit“

„In der nächsten Generation wird es eine pharmakologische Methode geben, um Menschen dazu zu bringen, ihre Knechtschaft zu lieben und Diktaturen ohne Tränen hervorzubringen, so zu sagen, die Entwicklung einer Art schmerzloser Konzentrationslager für ganze Gesellschaften, so dass der Menschheit ihre Freiheiten genommen werden und sie es sogar genießt.“
(Original engl.: „There will be in the next generation or so a pharmacological method of making people love their servitude and producing dictatorship without tears, so to speak, producing a kind of painless concentration camp for entire societies so that people will in fact have their liberties taken away from them but will rather enjoy it.“)

„Um eine Weltregierung zu erreichen, muss der Individualismus, die Loyalität gegenüber Familientraditionen, nationaler Patriotismus und religiöse Dogmen aus den Köpfen der Menschen verschwinden.“

Engl. Orig. („To achieve world government, it is necessary to remove from the minds of men, their individualism, loyalty to family traditions, national patriotism and religious dogmas.“)

— Brock Chisholm, war ein international bekannter kanadischer Psychiater. Von 1948 bis 1953 war er der erste Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO)., https://www.azquotes.com/quote/1034921

„Vergessen wir nicht, dass am Anfang der nationalsozialistischen Herrschaft nicht Ausschwitz, sondern die Ausgrenzung von Menschen, die als störend, als schädlich betrachtet wurden, stand.“

„Wer die Medien kontrolliert, kontrolliert den Verstand.“

„Die Medien sind das mächtigste Institution der Welt. Sie haben die Macht, die Unschuldigen zu verurteilen und die Schuldigen freizusprechen, und genau das ist Macht. Weil sie den Verstand der Massen kontrollieren.“

„Die öffentliche Meinung wird von den Medien beeinflusst, und die Medien sind in der Hand der Regierenden und der Regierenden, die diejenigen bevorzugen, die sagen, was für sie geeignet ist, und alles auslöschen, was ihnen nicht passt. Die öffentliche Meinung ist also vor allem die Meinung der Medien.“

„Es gibt drei Arten von Tyrannen: Einige erhalten ihre stolze Stellung durch Wahlen des Volkes, andere durch Waffengewalt, andere durch Erbschaft.“

„Was sie „öffentliche Meinung“ nennen, ist eine Medienmeinung: eine durch Bildung und Medien geschaffene Meinung.“

„An der Korruption scheint einen Politiker weniger die Sache als solche als vielmehr deren Aufdeckung durch die Medien zu stören.“

„In Kürze wird die Öffentlichkeit nicht mehr in der Lage sein, selbst zu denken. Sie werden nur noch in der Lage sein, die Informationen nachzuplappern, die sie in den Abendnachrichten erhalten haben.“

Eng. Original: „Shortly, the public will be unable to reason or think for themselves. They’ll only be able to parrot the information they’ve been given on the previous night’s news.”

Zbigniew Brzezinski

„Keine Wissenschaft ist immun gegen die Infektion der Politik und Korruption.“

No science is immune to the infection of politics and the corruption of power.
– Jacob Bronowski

„Die größten Triumphe der Propaganda wurden nicht durch Handeln, sondern durch Unterlassung erreicht. Groß ist die Wahrheit, größer aber, vom praktischen Gesichtspunkt, ist das Verschweigen von Wahrheit.“

Eng. Orig. „“The greatest triumphs of propaganda have been accomplished, not by doing something, but by refraining from doing. Great is truth, but still greater, from a practical point of view, is silence about truth.“

„Noch nie waren so viele so sehr wenigen ausgeliefert.“ —

Eng. Orig. „Never have so many been manipulated so much by so few“. Quelle: Brave New World Revisited (1958), Chapter 3 (pp. 19-20)

Es gibt zwei Arten von Weltgeschichte: die eine ist die offizielle, verlogene, für den Schulunterricht bestimmte; die andere ist die geheime Geschichte, welche die wahren Ursachen der Ereignisse birgt.

„…das Leben im System ist so durch und durch von Heuchelei und Lügen durchdrungen…Weil das Regime in seinen eigenen Lügen gefangen ist, muss es alles fälschen. Es verfälscht die Vergangenheit. Es fälscht die Gegenwart, und es fälscht die Zukunft. Es fälscht die Statistiken.“

Engl. Orig. “…life in the system is so thoroughly permeated with hypocrisy and lies…Because the regime is captive to its own lies it must falsify everything. It falsifies the past. It falsifies the present, and it falsifies the future. It falsifies statistics.“

„Ich betrachte die große Masse meiner Landsleute wirklich mit tiefem Mitleid: Sie lesen die Zeitungen und leben und sterben in dem Glauben, sie hätten etwas von dem erfahren, was zu ihren Lebzeiten auf der Welt geschah.“

Engl. Orig. „I really look with commiseration over the great body of my fellow citizens, who, reading newspapers, live & die in the belief, that they have known something of what has been passing in the world in their time“

“Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft. Wer die ungesehenen Gesellschaftsmechanismen manipuliert, bildet eine unsichtbare Regierung, welche die wahre Herrschermacht unseres Landes ist. Wir werden regiert, unser Verstand geformt, unsere Geschmäcker gebildet, unsere Ideen größtenteils von Männern suggeriert, von denen wir nie gehört haben. Dies ist ein logisches Ergebnis der Art wie unsere demokratische Gesellschaft organisiert ist. Große Menschenzahlen müssen auf diese Weise kooperieren, wenn sie in einer ausgeglichen funktionierenden Gesellschaft zusammenleben sollen. In beinahe jeder Handlung unseres Lebens, ob in der Sphäre der Politik oder bei Geschäften, in unserem sozialen Verhalten und unserem ethischen Denken werden wir durch eine relativ geringe Zahl an Personen dominiert, welche die mentalen Prozesse und Verhaltensmuster der Massen verstehen. Sie sind es, die die Fäden ziehen, welche das öffentliche Denken kontrollieren.”

Engl. Orig. “The conscious and intelligent manipulation of the organized habits and opinions of the masses is an important element in democratic society. Those who manipulate this unseen mechanism of society constitute an invisible government which is the true ruling power of our country. …We are governed, our minds are molded, our tastes formed, our ideas suggested, largely by men we have never heard of. This is a logical result of the way in which our democratic society is organized. Vast numbers of human beings must cooperate in this manner if they are to live together as a smoothly functioning society. …In almost every act of our daily lives, whether in the sphere of politics or business, in our social conduct or our ethical thinking, we are dominated by the relatively small number of persons…who understand the mental processes and social patterns of the masses. It is they who pull the wires which control the public mind.”

„Auf Ihre Frage nach meiner Meinung über die Art und Weise, wie eine Zeitung geführt werden sollte, um möglichst nützlich zu sein, würde ich antworten: „indem sie sich nur auf wahre Tatsachen und solide Prinzipien beschränkt.“ Doch ich fürchte, eine solche Zeitung würde nur wenige Abonnenten finden. Es ist eine melancholische Wahrheit, dass eine Unterdrückung der Presse die Nation nicht vollständiger ihres Nutzens berauben könnte, als es durch ihre aufgegebene Prostitution der Unwahrheit geschieht. Nichts kann mehr geglaubt werden, was in einer Zeitung zu lesen ist. Die Wahrheit selbst wird verdächtig, wenn sie in dieses verunreinigte Vehikel gesteckt wird. Das wahre Ausmaß dieses Zustands der Fehlinformation ist nur denen bekannt, die in der Lage sind, die Tatsachen, die sie kennen, mit den Lügen des Tages zu konfrontieren. Ich schaue wirklich mit Mitleid auf die große Zahl meiner Mitbürger, die, wenn sie Zeitungen lesen, in dem Glauben leben und sterben, dass sie etwas von dem wissen, was in der Welt zu ihrer Zeit geschehen ist; während die Berichte, die sie in den Zeitungen gelesen haben, eine ebenso wahre Geschichte jeder anderen Periode der Welt sind wie die der Gegenwart, außer dass die wirklichen Namen des Tages ihren Fabeln beigefügt sind. Man kann ihnen zwar allgemeine Tatsachen entnehmen, wie z. B. dass Europa sich im Krieg befindet, dass Bonaparte ein erfolgreicher Krieger war, dass er einen großen Teil Europas seinem Willen unterworfen hat, usw., usw.; aber auf Einzelheiten kann man sich nicht verlassen. Ich füge hinzu, dass derjenige, der nie in eine Zeitung schaut, besser informiert ist als derjenige, der sie liest; insofern ist derjenige, der nichts weiß, näher an der Wahrheit als derjenige, dessen Geist mit Unwahrheiten und Irrtümern gefüllt ist. Derjenige, der nichts liest, erfährt trotzdem die großen Tatsachen, und die Details sind alle falsch.“

Engl. Orig. „To your request of my opinion of the manner in which a newspaper should be conducted, so as to be most useful, I should answer, “by restraining it to true facts & sound principles only.” Yet I fear such a paper would find few subscribers. It is a melancholy truth, that a suppression of the press could not more compleatly deprive the nation of it’s benefits, than is done by it’s abandoned prostitution to falsehood. Nothing can now be believed which is seen in a newspaper. Truth itself becomes suspicious by being put into that polluted vehicle. The real extent of this state of misinformation is known only to those who are in situations to confront facts within their knowledge with the lies of the day. I really look with commiseration over the great body of my fellow citizens, who, reading newspapers, live & die in the belief, that they have known something of what has been passing in the world in their time; whereas the accounts they have read in newspapers are just as true a history of any other period of the world as of the present, except that the real names of the day are affixed to their fables. General facts may indeed be collected from them, such as that Europe is now at war, that Bonaparte has been a successful warrior, that he has subjected a great portion of Europe to his will, &c., &c.; but no details can be relied on. I will add, that the man who never looks into a newspaper is better informed than he who reads them; inasmuch as he who knows nothing is nearer to truth than he whose mind is filled with falsehoods & errors. He who reads nothing will still learn the great facts, and the details are all false.“

„Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst… Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen – kannst du absolut sicher sein, dass das, was da angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist.“

Engl. Orig. „If you have to be persuaded, reminded, pressured, lied to, incentivized, coerced, bullied, socially shamed, guilt-tripped, threatened, punished and criminalized… If all of this is considered necessary to gain your compliance – you can be absolutely certain that what is being promoted is not in your best interest.“

„Musiker sind dumm, faul und gierig“
Orig. „Muzičari su glupi, lenji i pohlepni (Musicians are stupid, lazy and greedy)“

„Was die meisten für die ‚öffentliche Meinung‘ halten, ist in Wirklichkeit behutsam gefertigte und sauber ausgearbeitete Propaganda, die dazu dient, eine bestimmte Verhaltensreaktion der Öffentlichkeit auszulösen.“

„What most Americans believe to be ‘Public Opinion’ is in reality carefully crafted and scripted propaganda designed to elicit a desired behavioral response from the public.“

„Das technotronische Zeitalter bringt das allmähliche Aufkommen einer stärker kontrollierten Gesellschaft mit sich. Eine solche Gesellschaft würde von einer Elite beherrscht werden, die sich nicht an traditionelle Werte hält. Schon bald wird es möglich sein, jeden Bürger fast ununterbrochen zu überwachen und vollständige Akten zu führen, die auch die persönlichsten Informationen über den Bürger enthalten. Diese Dateien werden von den Behörden sofort abrufbar sein. „

“The technotronic era involves the gradual appearance of a more controlled society. Such a society would be dominated by an elite, unrestrained by traditional values. Soon it will be possible to assert almost continuous surveillance over every citizen and maintain up-to-date complete files containing even the most personal information about the citizen. These files will be subject to instantaneous retrieval by the authorities. ”

„In nur zwei Sätzen lässt sich Orwell über die institutionelle Struktur der Medien aus. Er fragt: Weshalb kommt es zu einer solchen Zensur? Das liegt zum einen daran, dass die Presse vermögenden Leuten gehört, die wollen, dass nur gewisse Themen das Publikum erreichen. Und zum anderen, so Orwell, daran, dass jeder, der das Elite-Bildungssystem durchläuft, der die »richtigen« Schulen besucht, lernt, dass es gewisse Dinge gibt, die man nicht auszusprechen, und gewisse Gedanken, die man nicht zu denken hat. Das ist die Rolle, die Elite-Institutionen bei der Sozialisierung spielen. Wer sich nicht anpasst, fliegt zumeist raus. Diese zwei Sätze sagen im Grunde alles.“

„Wir haben es mit einem Problem zu tun, in dem die Täuschung organisiert und stark geworden ist; in dem die Wahrheit an ihrer Quelle vergiftet ist; in dem die Geschicklichkeit der klügsten Köpfe darauf verwendet wird, ein verwirrtes Volk in die Irre zu führen.“

“Ours is a problem in which deception has become organized and strong; where truth is poisoned at its source; one in which the skill of the shrewdest brains is devoted to misleading a bewildered people.”

„Man erzählt uns von der Welt, bevor wir sie sehen. Wir stellen uns die meisten Dinge vor, bevor wir sie erleben. Und diese Vorurteile, sofern sie uns nicht durch die Erziehung bewusst gemacht wurden, bestimmen den gesamten Prozess der Wahrnehmung.“

“We are told about the world before we see it. We imagine most things before we experience them. And those preconceptions, unless education has made us acutely aware, govern deeply the whole process of perception.”

„Wenn alle gleich denken, dann denkt keiner.“

„When all think alike, then no one is thinking.”

„Auch wenn man sich der Illusion hingibt, dass eine Bürokratie, die einer Mehrheit von Wählern gegenüber rechenschaftspflichtig und dem Druck organisierter Minderheiten ausgesetzt ist, keinen Zwang ausübt, ist es offensichtlich, dass je vielfältiger und umfassender die Regulierung wird, desto mehr wird der Staat zu einer despotischen Macht gegenüber dem Individuum.

Denn der Bruchteil an Kontrolle, den er durch seine Stimme über die Regierung ausübt, steht in keinem effektiven Verhältnis zu der Autorität, die die Regierung über ihn ausübt.“

“Though it is disguised by the illusion that a bureaucracy accountable to a majority of voters, and susceptible to the pressure of organized minorities, is not exercising compulsion, it is evident that the more varied and comprehensive the regulation becomes, the more the state becomes a despotic power as against the individual. For the fragment of control over the government which he exercises through his vote is in no effective sense proportionate to the authority exercised over him by the government.”

„Die heutige politische Klasse in Deutschland ist gekennzeichnet durch ein Übermaß an Karrierestreben und Wichtigtuerei und durch ein Übermaß an Geilheit, in Talkshows aufzutreten.“

„Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt.“

„Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen“

„Unser Gewerbe ist doch wie das der Schauspieler. Ohne Zustimmung von draußen gehen wir ein.“

„Ich habe auch im Laufe des Lebens schauspielerische Fähigkeiten entfaltet, und habe manchmal mit geringen Kenntnissen doch eine ganz schöne Schau abgezogen.“

„Freidenker sind jene, die gewillt sind, ihren Verstand zu nutzen, ohne Vorurteile und ohne zu fürchten, etwas zu verstehen, dass mit ihren eigenen Bräuchen, Privilegien oder Überzeugungen kollidiert. Dieser Geisteszustand ist nicht sehr üblich, aber er ist essenziell für richtiges Denkern“

“Freethinkers are those who are willing to use their minds without prejudice and without fearing to understand things that clash with their own customs, privileges, or beliefs. This state of mind is not common, but it is essential for right thinking…”

„Falsch hört nicht auf, falsch zu sein, weil die Mehrheit daran beteiligt ist.“

„Wrong does not cease to be wrong because the majority share in it.“

„Schauspieler und Politiker haben vieles gemeinsam…Wir wollen Hauptrollen spielen, wir pflegen die Kunst der Täuschung und haben eine starke menschliche Ausstrahlung… (hustet)“

„Dass die Regierung das Volk vertrete, ist eine Fiktion, eine Lüge.“

„Ideen, welche dir nicht gefallen, zu ignorieren, ist kein kritisches Denken. Das nennt sich „Confirmation Bias“ (Bestatigungsverzerrung). Kritisches Denken bedeutet, neue Informationen mit einer Mischung aus Neugierde und Zweifel anzugehen. Es fangt mit der Beurteilung der Vertrauenswiirdigkeit der Quelle an, geht weiter mit dem Hinterfragen der Logik und beinhaltet das Priifen der Glaubwiirdigkeit der Beweise.“

„Dismissing ideas that you dislike isn’t critical thinking. It’s confirmation bias.

Critical thinking is approaching new information with a mix of curiosity and doubt.

It starts with gauging the credibility of the source, the rigor of the logic, and the validity of the evidence.“

„Mir fehlen die Worte, um die Medien zu beschreiben. Sie verbreiten Angst und Panik unter den Leuten und ich will kein Teil davon sein. Gefühlt sind alle feindselig. Nun da ich dies gesagt habe, kann einer von euch Journalisten einen Skandal daraus machen. Aber ich will nicht ein Teil dieses Shitstorms sein […] Egal ob du mit ‚ja‘, ’nein‘, ‚vielleicht‘, ‚weiß nicht‘ oder ‚ich überlege‘ antwortest – sie werden die Antwort umdrehen. Das ist Privatsache und gemäß unseres Gesetzes könnte ich jemanden dafür belangen, der mich danach fragt. Die Frage ist unangemessen.“

In den Medien wird derzeit ein bizarres Bild gezeichnet.

Eines, in dem die Geimpften vor COVID geschützt sind, aber nicht vor den Ungeimpften.

Manche Menschen glauben das auch wirklich.

„The media are currently painting a bizarre picture.

One where the Vaccinated are protected from COVID, but not protected from the unvaccinated.

Some people genuinely believe it as well.“

Wir müssen bei den Ermittlungen besonders vorsichtig sein, denn Herr Reichelt ist wirklich der letzte und einzige Journalist in Deutschland, der sich noch mutig gegen den neuen autoritären Staat DDR auflehnt“

„We have to beespecially careful in the investigation, because Mister Reichelt is really the last and only journalist in Germany who is still courageously rebelling against the new GDR authoritarian state.”

„In den Vereinigten Staaten übernimmt die Mehrheit die Aufgabe, eine Vielzahl von vorgefertigten Meinungen zu liefern, um den Einzelnen von der Notwendigkeit zu befreien, sich eine eigene Meinung zu bilden.“

„In the United States, the majority undertakes to supply a multitude of ready-made opinions for the use of individuals, who are thus relieved from the necessity of forming opinions of their own.“

„Dass gesunde Menschen, die noch dazu bereit wären, dies zu ‚beweisen‘, künftig vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen werden sollen, entbehrt nicht nur jeder medizinischen, sondern auch rechtlichen Grundlage. Das ist Diskriminierung auf höchstem Niveau. Wenn wir das akzeptieren, werden wir uns tatsächlich noch wundern, was alles möglich ist!“

„Gebt den Leuten ein Spielzeug, mit dem sie sich lange genug beschäftigen können, gebt ihnen „Politische Parteien“!

Dann werden sie ihre ganze Energie und Klugheit in der sinnlosen Beschäftigung mit Personen und vielen anderen Belanglosigkeiten verballern. So werden sie uns nicht weiter stören und wir können nach Gutdünken unsere Geschäfte betreiben.

Damit ihnen das Spielzeug aber nicht irgendwann zu langweilig wird und die Unzufriedenheit der Bevölkerung zu weit hochkocht, muß in regelmäßigen Abständen ein rituelles Spiel zwecks kathartischer Funktion als Druckventil eingebaut werden.

Wir nennen es „Parlamentswahlen“, das klingt bedeutungsvoll.

Anschließend ist für die nächsten vier Jahre wieder Ruhe, zumal alle glauben, sie selbst hätten etwas entschieden :-))

Die Medien? Die spielen – ohne, daß sie es bemerken – ganz von allein unser Spiel (mit). Gelegentlich geben wir ihnen einen Happen, wenn wir eine etwas wachere, also eine uns missliebige Person oder Gruppe, funktionell ausschalten wollen. Dann sind sie zufrieden und die Bevölkerung ebenfalls; haben sie doch etwas, worüber sie sich das Maul zerreißen können.

Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben”.

— Montagu Norman, Gouverneur der Bank Of England (Zitat wird angezweifelt)

„Die Wenigen, die das System verstehen, werden dermaßen an seinen Profiten interessiert oder so abhängig von seinen Vorzügen sein, daß aus ihren Reihen niemals eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, geistig unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne je Verdacht zu schöpfen, dass das System ihnen feindlich ist.“

— Gebrüder Rothschild, London, am 28.Juni 1863 an US-Geschäftspartner (Zitat wird angezweifelt)

„Meine ganzen akademischen Titel habe ich mit dem Glauben an eine Irrlehre erworben. Ein studierter Volkswirtschaftler versteht weniger von Makroökonomie als eine Kuh vom Fliegen, weil er sich erst einmal aus einem Sumpf vorgefaßter Meinungen und Denkfehler ausgraben muß, um überhaupt die Oberfläche zu erreichen bzw. dort wieder anzukommen, wo er war, bevor er sich in die Verdummungsanstalt einweisen ließ.“

— Professor Dr. Dr. Wolfgang Berger

„Kapitalismus ist kein Konstrukt, kein bewusst entworfenes System, sondern die natürliche Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft diesseits der Steinzeit und der Feudalherrschaft. Wenn eine hinreichende Menschenzahl verstehen lernt, was Kapitalismus ist, wird die Zivilisation überleben. Wenn es beim weitverbreiteten Unverständnis bleibt, wird die Erde bestenfalls zu einem riesigen Gulag, schlimmstenfalls zu einem Großfriedhof.“

— Roland Baaders

“Betrachten wir Deutschland doch einmal mit “kapitalistischen Augen”. Wir erkennen ein Land mit einem staatlichen (dh. sozialistischen) Rentensystem, einem staatlichen Gesundheitswesen, einem staatlichen Bildungswesen, mit staatlich und gewerkschaftlich gefesselten Arbeitsmärkten, einem konfiskatorischen Steuersystem, einer Staatsquote von über 50%, mit einem erheblich regulierten Wohnungsmarkt, einem massiv subventionierten und regulierten Agrarsektor und einer in einem kompliziertes Geflecht zwischen Markt und Staat eingebundenen Energiewirtschaft, mit mindestens Hunderttausend Betrieben in “kommunalem Eigentum” (d.h. Staatseigentum) und einem staatlichen Papiergeldmonopol, ja sogar mit einem Staatsfernsehen samt Zwangsgebühren. Wir erkennen ein Land, in dem fast 40% der Bevölkerung ganz oder überwiegend von Staatsleistungen lebt und in welchem das gesamte Leben der Bürger von staatlichen Regelungen überwuchert ist. Wer diesen 80%-Sozialismus als Kapitalismus bezeichnet, muss mit ideologischer Blindheit geschlagen sein. Und wer gar von Turbo- oder Raubtierkapitalismus redet, den muss der Verstand ganz verlassen haben (oder die panische Angst vor dem Machtverlust zu verbalen Veitstänzen getrieben haben).“

— Roland Baader

„Mir ist es egal, welche Marionette auf dem Thron von England sitzt und ein Imperium regiert, wo die Sonne nie untergeht. Der Mann, der die Geldmenge Britanniens kontrolliert, kontrolliert das Britische Imperium, und ich bin der Mann, der die Geldmenge Britanniens kontrolliert.”

— Nathan Mayer Rothschild (1777-1836), Umstritten

„Eigentlich ist es gut, dass die Menschen unser Banken- und Währungssystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, so hätten wir eine Revolution vor morgen früh.“

— Henry Ford, 1863-1947

„Wir werden eine Weltregierung haben, ob wir es wollen oder nicht.

Die einzige Frage ist, ob die Weltregierung durch Eroberung oder durch die Zustimmung der Menschen erreicht wird.“

— Paul Warburg, in einer Rede zum US Senat am 17.2.1950 Council on Foreign Relations und Architekt des Federal Reserve Systems

„Wall Street ist die Brutstätte politischer und finanzieller Ränke und Intrigen, die das Ziel haben, alles unter ihre Kontrolle zu bringen. Es ist die Wall Street, wo die internationalen Banken Gold und immer wieder Gold herauspressen für die wenigen Bevorzugten.“

— J. F. Hylam – Bürgermeister von New York am 24.6.1924, (David L. Hoggan zitiert in „Das blinde Jahrhundert“, 1979, S. 12 W. M. Thackeray)

„Der Kapitalismus wird für die Probleme verantwortlich gemacht, die entstehen bei dem Versuch ihn abzuschaffen.“

— Ludwig von Mises

„Schon bald werden alle Amerikaner verpflichtet sein, ihr biologisches Eigentum [= sich und ihre Kinder] in einem nationalen Überwachungssystem registrieren zu lassen, welches auf Basis des alten Pfandsystems funktioniert. Durch diese Methodik können wir die Leute zwingen, sich unserer Agenda zu unterwerfen, was unser Bürgschaftssystem zur Deckung unseres wertlosen Papiergelds verändern wird [=der Bürger wird selbst zur Sicherheit]. Jeder Amerikaner wird gezwungen sein, sich registrieren zu lassen oder aber darunter leiden keinen Job zu bekommen und erwerbsunfähig zu bleiben. Sie werden unser Pfandbesitz sein und wir werden das Pfandrecht an ihnen für immer behalten ‐ durch Anwendung des allgemeinen Handelsrechts unter dem System der ‚abgesicherten Bestandsbewegung‘. Dadurch, dass die Amerikaner unwissentlich oder unwillentlich ihre Frachtbriefe [=Geburtsurkunde=Pfandbrief=Eigentumstitel] bei uns abliefern, werden sie als bankrott und insolvent bewertet und durch Besteuerung immer ein wirtschaftlicher Sklave bleiben, abgesichert nur durch ihre eigene Bürgschaft. Sie werden ihrer Rechte beraubt und von uns mit einem Wert versehen, aus dem wir Kapital schlagen werden. Sie werden dumm wie zuvor bleiben, denn niemand in einer Million wird unsere Pläne durchschauen ‐ und wenn doch mal Einer oder Zwei dahintersteigen, dann wenden wir einfach „Glaubhafte Bestreitbarkeit“ (plausable deniability) an. Im Endeffekt ist dies der einzige logische Weg eine Regierung zu finanzieren: Wir versorgen die Registranten mit Pfandverschreibungen und Schuldgeld [Kredit‐ und Buchgeld, Hypotheken] und nennen das Beihilfen und Vorteilsleistung [=Sozialhilfe, Finanzierungen, Subventionen]. Das wird uns unweigerlich riesige Profite jenseits unserer Vorstellungskraft einbringen und jeder Amerikaner wird zwangsläufig zu diesem Betrug beitragen, den wir „Sozialversicherung“ nennen werden. Ohne es zu bemerken wird uns jeder Amerikaner gegenüber jeglichen Verlusten, die wir erleiden könnten, absichern, und so wird jeder Amerikaner unwissentlich unser Bediensteter sein, wenn auch ungern. Die Leute werden hilflos werden und ohne Hoffnung auf Erlösung [Schuldtilgung] sein ‐ und wir werden das hohe Amt [des Präsidenten] unserer Strohmann‐Firma [USA] dazu verwenden dieses Komplott gegen Amerika zu schüren.“

Edward Mandell House (*1858 in Houston, Texas; †1938 in New York City) war ein amerikanischer Diplomat, Politiker und wichtigster außenpolitischer Berater von Präsident Woodrow Wilson.

— Edward Mandell House (*1858 in Houston, Texas; †1938 in New York City) war ein amerikanischer Diplomat, Politiker und wichtigster außenpolitischer Berater von Präsident Woodrow Wilson., https://www.cipix.eu/house-quote/

„In einer geldgesteuerten Scheindemokratie steht das Finanzsystem über dem Recht.“ Das ist staatlich legalisierter Betrug. Die Folgen dieses Betruges sind: Ausbeutung von Mensch & Natur, quantitativer Wachstumszwang, Staatsverschuldung, Privatisierung, fortscheitende Verarmung vieler Menschen, Vermögens- & Machtkonzentration bei den Reichsten, Korruption, Krisen & Kriege. Die Lückenpresse, Konzerne & die regierenden Politikmarionetten sind Bestandteile dieses Betrugssystems.

— Rico Albrecht

„Gold ist Geld, alles andere ist Kredit“

— John Pierpont Morgan (1837-1913), US-Bankier, Architekt des Federal Reserve Systems

„Einige Menschen denken, dass die Federal Reserve Banken Institutionen der US-Regierung sind. Es sind aber private Monopole, die das Volk dieser Vereinigten Staaten ausbeuten; in ihrem eigenen Interesse und dem ihrer ausländischen Kunden, im Interesse von Spekulanten im In- und Ausland im Interesse von reichen, räuberischen Geldverleihern.“

— Louis Thomas McFadden (1876-1936), US-Kongressabgeordneter in den 30er Jahren

„Wenn du Sklave der Banken bleiben willst und ihnen die Kosten deiner eigenen Versklavung bezahlen möchtest, dann lass sie weiter die Ausgabe der Währung kontrollieren und die Geldmenge der Nation regulieren“

— Sir Josian Stamp (1880-1941)

„Gib mir die Kontrolle über das Geld einer Nation und es interessiert mich nicht, wer dessen Gesetze macht.“

— Mayer Amschel Rothschild (1744-1812), Gründer der Rothschild-Banken-Dynastie

„Die tatsächliche Wahrheit ist, dass seit den Tagen von Andrew Jackson, gewisse Teile der großen Finanzzentren, die Regierung beherrschen.“

— Franklin D. Roosevelt (1882-1945), 32. Präsident der USA

„Unser Geld bedingt den Kapitalismus, den Zins, die Massenarmut, die Revolte und schließlich den Bürgerkrieg, der zur Barbarei zurückführt. Wer es vorzieht, seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen.“

— Silvio Gesell (1862-1930), Kaufmann, Finanztheoretiker, Sozialreformer und Begründer der Freiwirtschaftslehre

„Was wir brauchen ist der Schutz vor ruinösen Produkten, denn in Wirklichkeit sind die Banken eine riesige Mafia, die die ganze Welt vergiftet haben, mit diesen Produkten.“

— Dr. jur. Jörg Haider (1950-2008), österreichischer Politiker

„Ich habe bisweilen den Eindruck, dass sich die meisten Politiker immer noch nicht darüber im Klaren sind, wie sehr sie bereits heute unter der Kontrolle der Finanzmärkte stehen und sogar von diesen beherrscht werden.“

— Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Hans Tietmeyer, geb. 1931, Ex-Bundesbankpräsident, am 03.02.1996

„Eine grosse Industrienation wird von ihrem Kreditsystem kontrolliert. Unser Kreditsystem ist in privatem Besitz konzentriert. Folglich sind das Wachstum der Nation und alle unsere Aktivitäten in den Händen von einigen wenigen Männern, die, auch wenn ihr Handeln ehrlich und für das Staatsinteresse beabsichtigt ist, notwendigerweise auf die grossen Unternehmungen konzentriert sind, in denen ihr eigenes Geld involviert ist, und die ebenso notwendigerweise, gegeben eben durch diese ihre eigenen Grenzen, echte wirtschaftliche Freiheit schwächen, hemmen und letztlich zerstören.“

— Präsident Woodrow Wilson, The New Freedom (New York: Doubleday, Page & Co., 1913), S. 163-191

„Jeder, der glaubt, dass exponentielles Wachstum in einer endlichen Welt für immer weitergehen kann, ist entweder verrückt oder ein Wirtschaftswissenschaftler.“

— Kenneth Ewart Boulding (1910-1993), US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler

„Durch Kunstgriffe der Bank- und Währungspolitik kann man nur vorübergehende Scheinbesserung erzielen, die dann zu umso schwererer Katastrophe führen muss. Denn der Schaden, der durch Anwendung solcher Mittel dem Volkswohlstand zugefügt wird, ist umso größer, je länger es gelungen ist, die Scheinblüte durch Schaffung zusätzlicher Kredite vorzutäuschen.“

— Ludwig Heinrich Edler von Mises (1881-1973), österreichisch-US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler und Vertreter der Österreichischen Schule der Ökonomie

„Ich bin ein höchst unglücklicher Mann. Ich habe unbeabsichtigter Weise mein Land ruiniert. Eine große Industrienation wird nun von ihrem Kreditsystem beherrscht. Unsere Regierung basiert nicht länger auf der freien Meinung, noch auf der Überzeugung und des Mehrheitsbeschlusses, es ist nun eine Regierung, welche der Überzeugung und dem Zwang einer kleinen Gruppe marktbeherrschender Männer unterworfen ist.“

— Woodrow Wilson (1856-1924), 28. Präsident der USA, unterschrieb den Federal Reserve Act

„Wir werden eine Weltregierung haben, ob wir es wollen oder nicht. Die einzige Frage ist, ob die Weltregierung durch Eroberung oder durch die Zustimmung der Menschen erreicht werden wird.“

— Paul Moritz Warburg (1868-1932), deutsch-amerikanischer Bankier, Architekt des Federal Reserve Systems

„Es gibt zwei Wege, ein Land zu erobern und zu unterwerfen: durch das Schwert oder durch Schulden.“

— John Quincy Adams

„Es gibt keine Möglichkeit, den finalen Zusammenbruch eines Booms zu verhindern, der durch Kreditexpansion erzeugt wurde. Die einzige Alternative lautet: Entweder die Krise entsteht früher durch die freiwillige Beendigung einer Kreditexpansion – oder sie entsteht später als finale und totale Katastrophe für das betreffende Währungssystem.“

— Ludwig von Mises, Ökonom

„Die andere Seite mag über mehr Geld, mehr Besitz und dazu über alle Waffen der Welt verfügen. Aber ihre Macht stützt sich weder auf ihr Geld, noch auf ihren Besitz, noch auf ihre Waffen, sondern einzig und allein auf einen Faktor und das ist die Unwissenheit der Mehrheit der Menschen.“

„Wir sehen, daß ganze Gesellschaften plötzlich ihre Gedanken auf ein einziges Thema fixieren und den Verstand dabei verlieren; daß Millionen von Menschen gleichzeitig von einer einzigen Wahnvorstellung ergriffen werden, bis ihre Aufmerksamkeit von einem neuen Aberwitz erfaßt wird, der interessanter ist als der erste.“

— Charles MacKay, Extraordinary Popular Delusions and the Madness of Crowds

„Der immanente Irrsinn der Globalisierung bringt Wahnsinnige hervor, so wie eine unausgeglichene Gesellschaft Delinquenten und Psychopathen erzeugt.“

— Jean Baudrillard

Der Glaube, ist der Friedhof vieler Wahrheiten. Und die Menschen hegen und pflegen das Grab und schmücken es mit Blumen der Ignoranz!

— Barry Jüneman

„Angst ist die Hauptquelle des Aberglaubens und eine der Hauptquellen der Grausamkeit.“

— Bertrand Russell Philosoph, Mathematiker, 1950 Nobelpreis für Literatur, sein Werk „Principia Mathematica“ gilt als eines der richtungsweisendsten Werke des 20. Jahrhunderts (England, 1872 – 1970).

„Das Ziel im Leben ist nicht auf der Seite der Mehrheit zu sein, sondern darin ,sich selbst nicht in den Rängen der Wahnsinnigen wiederzufinden.“

— Marcus Aurelius

„Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.“

— Bertolt Brecht

„Immer wieder fällt uns auch auf, dass wir in einem Land leben, das tief krank ist! …In einer Landschaft der Lüge und es gibt Menschen jeder Bildungsstufe, die lügen bis zum Letzten“

— Joachim Gauck

“Das ganze Ziel praktischer Politik ist es, die Bevölkerung alarmiert zu halten (und sie damit lautstark in Sicherheit zu führen), indem man sie mit einer endlosen Reihe von Hobgoblins bedroht, die alle imaginär sind.”

— Henry Louis Mencken

„Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.“

— George Orwell

„Hört mir also zu! Hört mir zu!

Fernsehen ist nicht die Wahrheit. Es ist ein gottverdammter Vergnügungspark. Fernsehen ist ein Zirkus, ein Karneval, eine reisende Truppe von Akrobaten, Märchenerzählern, Tänzern, Sängern, Abnormitäten, Löwenbändigern und Fußballspielern.

Wir töten nur die Langeweile. Sucht die Wahrheit bei eurem Gott, euren Gurus, bei euch selbst. Nur dort werden ihr je wirkliche Wahrheit finden. Aber hier? Nie im Leben hört ihr hier die Wahrheit. Wir erzählen euch, was ihr hören wollt. Wir lügen, wie die Teufel. Wir sagen, dass Kojak den Täter immer fängt. Dass bei Archie Bunker nie einer an Krebs stirbt. Und steckt der Held auch in der Klemme – ihr wisst doch: Am Ende der Stunde wird er gewinnen. Wir erzählen euch, was ihr hören wollt. Wir handeln mit Illusionen. Nichts davon ist wahr.

Aber ihr, Freunde, ihr sitzt da, Tag für Tag, Abend für Abend, Leute jeden Alters, jeden Glaubens. Und langsam fangt ihr an zu glauben, was wir euch vorgaukeln. Ihr denkt, dass die Röhre real ist und nicht euch Leben. Ihr tut, was euch die Röhre sagt. Ihr kleidet euch wie die Röhre, erzieht eure Kinder wie sie, denkt wie sie. Das ist Massenwahnsinn! Ihr seid doch irre! Um Gottes willen – IHR Menschen seid die Realität! Wir sind die Illusion!

Also stellt euren Fernseher jetzt aus. Sofort. Stellt ihn aus! Und lasst ihn aus. Wartet nicht, bis ich meinen Satz zu Ende gesprochen habe. Schaltet ihn aus!“

— Aus dem Film „Network“ von 1976 – er ist heute vermutlich aktueller als damals!

„Die Tatsache, daß Millionen von Menschen die gleichen Laster haben machen diese nicht zu Tugenden, die Tatsache, daß sie so viele Fehler gemeinsam haben macht diese Fehler nicht richtig, und die Tatsache, daß Millionen von Menschen die gleichen Geisteskrankheiten haben, macht sie nicht gesund.“

— Erich Fromm, Die Furcht vor der Freiheit

„Der Mensch von heute, der mehr oder weniger den kollektiven Idealen entspricht, hat sein Herz in eine Grube voller Mörder gewandelt, was für den Analysten durch das Unbewußte einfach nachzuweisen ist, selbst wenn der Betroffene nicht im geringsten von dieser Tatsache verstört ist.“

— Carl Gustav Jung

„Das Herz des Menschen schreit um Hilfe; die menschliche Seele fleht uns um Erlösung an; doch wir achten nicht auf ihre Schreie, denn wir hören und verstehen nicht. Denjenigen aber, der hört und versteht, nennen wir verrückt und meiden ihn…“

— Khalil Gibran (geb. 6. Dezember 1883 in Bischarri / Libanon; gest. 10. April 1931 in New York) war ein christlich-libanesischer Schriftsteller

„Es ist schwierig, die Narren zu befreien, aus den Ketten, die sie verehren.“

— Voltaire

„Die Psychopathen sind immer unter uns. In kühlen Zeiten begutachten wir sie – in heißen Zeiten regieren sie uns“

— Ernst Kretschmer (war ein deutscher Psychiater).

„Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.“

— Marie von Ebner-Eschenbach

„Sie müssen etwas Elementares begreifen, die Leute glauben nicht was sie sehen, sondern sie sehen was sie GLAUBEN“

— „Big Manni“

„Die perfekte Diktatur wird den Anschein einer Demokratie machen, einem Gefängis ohne Mauern, in dem die Gefangenen nicht einmal davon träumen auszubrechen. Es ist ein System der Sklaverei, bei dem die Sklaven dank Konsum und Unterhaltung ihre Liebe zur Sklaverei entwickeln.“

— Aldous Huxley

„Vögel, die im Käfig geboren wurden, denken, Fliegen sei eine Krankheit.“

— Alejandro Jodorowsky

„☝ Als Journalisten haben wir gelernt, Leugnern des menschengemachten Klimawandels medial zu ignorieren, sie lächerlich zu machen und ihnen keine (gleichberechtigte) Plattform zu bieten. Das müssen wir nun auch bei den Feinstaubbelastungsleugnern schaffen!“*

„Es ist in etwa, was man von einem zweiparteilichen demokratischen Wahlkampf erwartet – es ist ein Versuch, das aufzuzwingen, was formell Demokratie genannt wird, d.h. Herrschaft durch die Reichen und Mächtigen, ohne eigentliche Einflussnahme durch die breite Masse, jedoch innerhalb des Rahmens formaler Wahlabläufe.“

— Noam Chomsky

„Ich fürchte den Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit überholt.
Die Welt wird dann eine Generation von Idioten sein.“

— Albert Einstein

„Ein Staat in dem alle verdächtig sind, ist selbst verdächtig.“

— Burkhard Hirsch

„Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man schon hundert mal gehört hat, als die Wahrheit, die man noch nie gehört hat.“

— Robert Lynd

„Im Leben stehen einem anständigen Charakter so und so viele Wege offen, um vorwärts zu kommen. Einem Schurken stehen bei gleicher Intelligenz und Tatkraft auf dem gleichen Platz diese Wege auch alle offen, daneben aber auch noch andere, die ein anständiger Kerl nicht geht. Er hat daher mehr Chancen, vorwärts zu kommen.

Infolge dieser negativen charakterlichen Auslese findet eine Anreicherung der höheren Gesellschaftsschichten mit Schurken statt.

Das ethische Durchschnittsniveau einer Gesellschaftsschicht wird um so schlechter, je besser und einflussreicher sie gestellt ist. Nur dieser Umstand vermag die Tatsache zu erklären, warum die Welt nicht schon seit mindestens fünftausend Jahren ein Paradies ist. Das muss man wissen, wenn man die Weltgeschichte verstehen will.“

— Hermann Julius Oberth Physiker, Katechismus der Uraniden, Wiesbaden 1966, S. 94f

„Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt?“

— Ernst R. Hauschka (1926 – 2012), Dr. phil., deutscher Aphoristiker, Lyriker, Essayist und Bibliothekar

„Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke“

— George Orwell

„Der einzige sichere Impfstoff ist einer, der niemals verwendet wird.“

— Dr. James R. Shannon vom National Institute of Health erklärte

„Die Augen sind nutzlos, wenn der Geist blind ist“

— Unbekannt

„Der Irrsinn ist bei Einzelnen etwas Seltenes, — aber bei Gruppen, Parteien, Völkern, Zeiten die Regel.“

— Friedrich Wilhelm Nietzsche

„Die Physik ist auch eine Religion. Die Annahmen sind oft falsch, die Ableitungen sind immer richtig. Es geht um Annahmefehler, nicht um Ableitungsfehler.
Und das ist das Hauptproblem, was wir haben. Und das finden wir in allen wissenschaftlichen Disziplinen. Deshalb müssen wir lernen, wieder auf unsere Intuition zu hören. Nicht den Verstand ersetzen, sondern den Verstand erweitern und den Verstand dazu machen, wozu er gedacht ist: als reines Werkzeug! […] Das heißt also, der Verstand ist übergeordnet, das Werkzeug ist übergeordnet. Und das hat natürlich jetzt dramatische Formen.
Ich denke einfach nur an die Energiesituation oder Obsoleszenz, dass wir Dinge produzieren müssen, die ständig kaputtgehen. Das kann nur ein krankes, überzüchtetes Gehirn! Ein kranker, überzüchteter Verstand, der kann sowas konstruieren. Ein gesunder Geist wüsste es zu verhindern. Deshalb müssen wir jetzt lernen, unseren Geist wiederzuentdecken.“

— Andreas Popp

“Es war Wahnwitz, dieses System zu schaffen. Jahrhundertelang wird man darüber als eine Art Denkmal kollektiver Dummheit schreiben.”

— William Hague – britischer Außenminister

Gemäß dem Berliner Sprachwissenschaftler Anatol Stefanowitsch, lässt sich der Begriff „lockdown“ auf das Einsperren von Gefängnisinsassen in einem Gefängnis zurückführen; dieser Lockdown wurde nach einer Messerattacke auf Juan Vallejo Corona im Jahr 1973 verhängt. In dieser Hinsicht bedeutet das Wort das „das Einsperren von Häftlingen in ihren Zellen, als Konsequenz eines Häftlingsaufstands oder eines anderen Störereignisses.“

Am 6. Dezember 1973 wurde durch Mithäftlinge eine Messerattacke auf Corona verübt. Daraufhin ging das Gefängnis in einen „Lockdown“, d. h. die Gefangenen wurden in ihre Zellen eingesperrt. Nach dem Berliner Sprachwissenschaftler Anatol Stefanowitsch war dies die erste Verwendung des Begriffs „Lockdown“, der später in der Corona-Pandemie gängig wurde.

Lockdown (Ausgangssperre)

Substantiv
die Beschränkung von Gefangenen auf ihre Zellen als Folge eines Aufruhrs oder einer anderen Störung:
Die Sperrung des Gefängnisses dauert mehr als drei Wochen nach dem Tod eines Wachmanns an.

— Anatol Stefanowitsch

Wir verlassen das wirklichkeitsgemässe erfahrungsgestützte Denken und das macht anfällig für gewaltige Irrtümer. Und die Umsetzung dieser Irrtümer in der Politik schafft die reine Tyrannei. Bereits 1909 machte Rudolf Steiner eine nahezu prophetische Bemerkung: «Was würde z.b. der Menschheit bevorstehen, wenn man die Bazillenfurcht ausnützen und Bestimmungen gesetzlicher Art gegen (sic) die Bekämpfung der Bazillen schaffen wollte. ( ) Kontrollieren kann man das alles nicht, es würde aber zu unmöglichen Zuständen, zu einer unerträglichen Tyrannei führen.

— Rudolf Steiner

„Das Staatsschulsystem ist ein militärisches System, abgeschaut und verwirklicht aus dem preußischen Militarismus. Das ist eine Befehlskette von der Regierung über den Kultusminister über den Staatssekretär über den Schulrat über den Direktor über den Lehrer auf den Schüler. Der Befehl: Den von oben verordneten Lehrplan umzusetzen. Das ist eine Art von Staatsterror, geistiger Terror.“

— Axel Burkart (Ohne freie Schulen kaum frei denkende Menschen und keine freie Gesellschaft.)

„Das Staatsschulsystem ist ein militärisches System […] eine Art von Staatsterror, geistiger Terror“

— Axel Burkart

„Den Schatz der Freiheit, erkennt man erst, wenn man ihn verloren hat…“

— Unbekannt

„Wer glaubt, er wisse, muß wissen: er glaubt!“

— Unbekannt

„Wenn du es nicht in einem Experiment beweisen kannst nennt man das einen Glauben!“

— Unbekannt

„Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.“

— Thomas Jefferson

„Wir alle fürchten böse Menschen. Aber das Böse hat viele Gesichter und eins davon ist für mich das fürchterlichste; und das ist die Gleichgültigkeit guter Menschen“

— Aus dem Film „Der blutige Pfad Gottes“

„Es gibt kaum etwas Dümmeres und Gefährlicheres als wichtige Entscheidungen in die Hände von Leuten zu legen, die keinen Preis dafür bezahlen müssen, wenn sie daneben liegen.“

— Thomas Sowell (*1930)

„Die Fesseln der mentalen Kontrolle, der Wahrnehmungsfilterung und der kulturellen Konditionierung sind heute schwerer abzustreifen als jemals zuvor.

Wir sind die konditioniertesten, programmiertesten Wesen, welche die Welt je gesehen hat. Nicht nur, dass unsere Gedanken und Einstellungen kontinuierlich geformt und gestaltet werden; unser ganzes Bewusstsein scheint subtil und unerbittlich ausgelöscht zu werden. Die Türen unserer Wahrnehmung werden sorgfältig und präzise kontrolliert.

Es ist eine erschöpfende und endlose Aufgabe, den Leuten ständig zu erklären, wie die meisten Dinge ihrer Alltagsweisheit wissenschaftlich über Tausend Medienclips in das öffentliche Bewusstsein gepflanzt werden.

„Man kann eine Gesellschaft, man kann eine Wirtschaft, man kann persönliche Beziehung auch zu Tode schützen.

Die Ähnlichkeit ist verblüffend, was man im Namen „zum Wohle des Volkes“ so kollektiv, früher im Sozialismus und gegenwärtig im Kapitalismus, in so kleinem Kreise einfach durchsetzten kann!
„Ich mag es gar nicht aussprechen, aber ein kleines Teufelchen auf meiner Schulter flüstert mir fast schelmisch ins Ohr –
„Willkommen zurück in der DDR“.“

Niemand ist hoffnungsloser versklavt als jene, die fälschlicherweise glauben, frei zu sein.“

— Johann Wolfgang von Goethe

„Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glaubten – wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten -, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit.“

— George Orwell

„Demokratie hat eben nichts mit Freiheit zu tun. Demokratie ist eine von Demagogen angereizte und unsicher gesteuerte Herrschaft des Mobs. Insbesondere die deutsche Demokratie trägt Züge eines weichen, durch weitgehende und als solche oft kaum mehr wahrgenommene Selbstzensur gekennzeichneten Totalitarismus.“

— Hans Hermann Hoppe

„Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

— Albert Einstein

„Wenn wir der Regierung die Macht geben, medizinische Entscheidungen für uns zu treffen, akzeptieren wir als Konsequenz , dass der Staat unseren Körper besitzt.“
Original; „When we give government the power to make medical decisions for us, we in essence accept that the state owns our bodies.“

„Gedanken sind mächtiger als Waffen. Wir erlauben es unseren Bürgern nicht, Waffen zu führen – warum sollten wir es ihnen erlauben, selbständig zu denken?“

— Josef Stalin (echter Name: Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili)

„Wenn die Demokratie sich fortlaufend perfektioniert, spiegelt die Präsidentschaft immer exakter die innere Seele des Volkes wider. „Eines großen und glorreichen Tages wird sich der Herzenswunsch der einfachen Leute erfüllen und das Weiße Haus mit einem wahren Idioten und narzistischen Irren besetzt sein!“

— Henry Mencken, hellsichtiger amerikanischer Satiriker (im Jahr 1920)

„Man könnte die Unterordnung eines ganzen Volkes unter wenige Leute noch rechtfertigen, wenn die Regierenden die besten Menschen wären; aber das ist nicht der Fall, war niemals der Fall und kann es nie sein. Es herrschen häufig die schlechtesten, unbedeutendsten, grausamsten, sittenlosesten und besonders die verlogensten Menschen. Und dass dem so ist, ist kein Zufall.“

— Leo Tolstoi (Leo Tolstoy)| Russischen Denker und Schriftsteller

„Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.“

— Sokrates

„Das ideale Subjekt eines totalitären Systems ist nicht der überzeugte Nazi oder der überzeugte Kommunist, sondern Menschen, für die der Unterschied zwischen Fakten und Fiktion und der Unterschied zwischen wahr und falsch nicht länger existiert.“

„The ideal subject of totalitarian rule is not the convinced Nazi or the convinced Communist, but people for whom the distinction between fact and fiction (i.e., the reality of experience) and the distinction between true and false (i.e., the standards of thought) no longer exist.”

„Wenn die natürlichen Tendenzen der Menschheit so schlecht sind, dass es nicht sicher ist, Menschen frei zu lassen, wie kommt es dann, dass die Tendenzen dieser Organisatoren immer gut sind? Nicht die Gesetzgeber und ihre ernannten.“ Agenten gehören auch zur Menschheit? Oder glauben sie, dass sie selbst aus einem feineren Ton bestehen als der Rest der Menschheit? “ Frédéric Bastiat

„Je größer die Macht, umso gefährlicher der Mißbrauch.“

„Alles, was das Böse braucht, um zu triumphieren, sind genügend gute Menschen, die nichts unternehmen.“

„Eine Lüge ist wie ein Schneeball: je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.“

— Martin Luther (1483 – 1546), deutscher Theologe und Reformator

„Hunderte von Milliarden Dollar werden jedes Jahr ausgegeben, um die öffentliche Meinung zu kontrollieren“

— Noam Chomsky

„Auf je tausend, die an den Blättern des Bösen zupfen, kommt einer der an der Wurzel hackt.“

— Henry David Thoreau (1817 – 1862), amerikanischer Schriftsteller und Philosoph

„Es ist gefährlich, Recht zu haben, wenn die Regierung Unrecht hat.“

— Voltaire

„Wenn etwas für Sie oder mich falsch ist, ist es auch falsch für den Polizisten, den Soldaten, den Bürgermeister, den Gouverneur, den General, den Vorsitzenden der Fed, den Präsidenten. Diebstahl wird nicht akzeptabel, wenn sie es Besteuerung nennen, Geldfälschung, wenn sie es Geldpolitik nennen, Kidnapping, wenn sie es Wehrpflicht nennen, Massenmord, wenn sie es Außenpolitik nennen. Wir verstehen, dass es niemals akzeptabel ist, Gewalt oder die Androhung von Gewalt gegen Unschuldige auszuüben, sei es durch einen Straßenräuber oder einen Politiker.“

„Jeder, der über unsere wahren Pläne genau oder unparteiisch … schreibt oder spricht, muss rasch als Rechter oder Faschist abqualifiziert oder der Lächerlichkeit ausgesetzt werden.“

“Aus der Angst um den Beuteanteil entstand auf den großherzoglichen Samtsesseln und in den Kneipen von Weimar die deutsche Republik, keine Staatsform, sondern eine FIRMA. In ihren Satzungen ist nicht vom VOLK die Rede, sondern von PARTEIEN; nicht von Macht, von Ehre und Größe, sondern von PARTEIEN. Wir haben kein Vaterland mehr, sondern PARTEIEN; keine Rechte, sondern PARTEIEN; kein Ziel, keine Zukunft mehr, sondern Interessen von PARTEIEN. Und diese Parteien – noch einmal: keine Volksteile, sondern Erwerbsgesellschaften mit einem bezahlten Beamtenapparat, die sich zu amerikanischen Parteien verhielten wie ein Trödelgeschäft zu einem Warenhaus – entschlossen sich, dem FEINDE alles was er wünsche auszuliefern, jede Forderung zu unterschreiben, den Mut zu immer weitergehenden Ansprüchen in ihm aufzuwecken, nur um im Innern ihren eigenen Zielen nachgehen zu können.”

— Oswald Spengler 1924

„Damals kam die Lüge ins russische Land. Das Hauptelend war der Verlust des Glaubens an den Wert der eigenen Meinung. Man bildete sich ein, dass die Zeit, da man den Eingebungen des sittlichen Empfindens folgte, vorüber sei. Jetzt muss man sich dem Gleichschritt anpassen und sich nach den Regeln der Gemeinschaft richten. Diese Verirrung der Gesellschaft erfasste alles, steckte alles an. Alles geriet unter ihren Einfuss.“

— Boris Pasternak (1890 – 1960) Schriftsteller und Nobelpreisträger schrieb über die Zeit, als Stalin die Macht übernahm

„Die Demokratie ist eine politische Ordnung, die nicht die Herrschaft des Volkes garantiert, sondern seine Ausbeutung.“

„Wer Kritiker als Leugner bezeichnet macht Sachfragen zu Glaubensfragen um Widerspruch zur Ketzerei zu erklären“

„Alle Diktaturen nähren sich aus der Angst der Untertanen.“

„Der Staat ist seiner Entstehung nach ganz und seinem Wesen nach … eine gesellschaftliche Einrichtung, die von einer siegreichen Menschengruppe einer besiegten Menschengruppe aufgezwungen wurde mit dem einzigen Zwecke, die Herrschaft der ersten über die letzte zu regeln und gegen innere Aufstände und äußere Angriffe zu sichern. Und die Herrschaft hat keinerlei andere Endabsicht als die ökonomische Ausbeutung der Besiegten durch die Sieger.“

„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken, d. h. die Klasse, welche die herrschende materielle Macht der Gesellschaft ist, ist zugleich ihre herrschende geistige Macht. Die Klasse, die die Mittel zur materiellen Produktion zu ihrer Verfügung hat, disponiert damit zugleich über die Mittel zur geistigen Produktion, so daß ihr damit zugleich im Durchschnitt die Gedanken derer, denen die Mittel zur geistigen Produktion abgehen, unterworfen sind. Die herrschenden Gedanken sind weiter Nichts als der ideelle Ausdruck der herrschenden materiellen Verhältnisse, die als Gedanken gefaßten herrschenden materiellen Verhältnisse; also der Verhältnisse, die eben die eine Klasse zur herrschenden machen, also die Gedanken ihrer Herrschaft.“

— Marx/Engels, MEW Bd. 3, S. 46.

„Um die Dimension der deutschen CO2-Hysterie deutlich zu machen, muss man darauf verweisen, dass in den nächsten 24 Jahren bis 2045 das, was Deutschland unter hohem Aufwand mit viel Geld einsparen will, genau die Menge ist, die China in sechs Monaten verbraucht.“

„Der Weg in die Tyrannei – das dürfen wir nie vergessen – beginnt mit der Zerstörung der Wahrheit.“

— Bill Clinton

„Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande“

— Augustinus von Hippo

„Demokratie ist die Verehrung von Schakalen durch Esel.“

„Was Sie heute in den Köpfen der Menschen finden, ist oft gar nicht mehr die Realität, sondern eine von den Medien konstruierte, hergestellte Wirklichkeit“

„Der Kern der Wissenschaft ist nicht das kontrollierte Experiment oder die mathematische Modellierung, sondern die intellektuelle Ehrlichkeit. Es ist an der Zeit, dass wir ein grundlegendes Merkmal des menschlichen Diskurses anerkennen: Wenn man die Wahrheit einer Aussage in Betracht zieht, ist man entweder mit einer ehrlichen Bewertung der Beweise und logischen Argumente beschäftigt oder nicht.“

„Vergessen wir nicht, dass am Anfang der nationalsozialistischen Herrschaft nicht Ausschwitz, sondern die Ausgrenzung von Menschen, die als störend, als schädlich betrachtet wurden, stand.“

„Was sie „öffentliche Meinung“ nennen, ist eine Medienmeinung: eine durch Bildung und Medien geschaffene Meinung.“

„In Kürze wird die Öffentlichkeit nicht mehr in der Lage sein, selbst zu denken. Sie werden nur noch in der Lage sein, die Informationen nachzuplappern, die sie in den Abendnachrichten erhalten haben.“

Eng. Original: „Shortly, the public will be unable to reason or think for themselves. They’ll only be able to parrot the information they’ve been given on the previous night’s news.”

Zbigniew Brzezinski

„Keine Wissenschaft ist immun gegen die Infektion der Politik und Korruption.“

No science is immune to the infection of politics and the corruption of power.
– Jacob Bronowski

„Weißt du nicht mein Sohn, mit welch‘ geringem Verstande die Welt regiert wird?“

— Julius III. (1487 – 1555), eigentlich Giovanni Maria Ciocchi Del Monte, Papst von 1550 bis 1555 | Wird häufig fälschlicherweise Axel Graf Oxenstierna zugeschrieben, https://www.aphorismen.de/zitat/25786

„Wenn Ihr wüsstet, mit wie wenig Aufwand von Verstand die Welt regiert wird, so würdet Ihr Euch wundern“

„…Wer die Macht in der Gesellschaft hat, bestimmt, was studiert werden kann, bestimmt, was beobachtet werden kann, bestimmt, was gedacht werden kann. Die Wissenschaftler fügen sich in die herrschende Machtstruktur ein. Das müssen sie auch, denn die Machtstruktur bezahlt die Rechnungen. Wenn du nicht mit der Machtstruktur mitspielst, bekommst du kein Geld für die Forschung, du bekommst keine Berufung, du wirst nicht veröffentlicht, kurz gesagt, du zählst nicht mehr. Du bist raus. Du könntest genauso gut tot sein.“

Eng. Orig; „…Whoever has the power in society determines what can be studied, determines what can be observed, determines what can be thought. Scientists fall in line with the dominant power structure. They have to, because the power structure pays the bills. You don’t play ball with the power structure, you don’t get money for research, you don’t get an appointment, you don’t get published, in short you don’t count anymore. You’re out. You might as well be dead.“

„Wer die Macht in der Gesellschaft hat, bestimmt, was studiert werden kann, bestimmt, was beobachtet werden kann, bestimmt, was gedacht werden kann. Wissenschaftler stimmen mit der vorherrschenden Machtstruktur überein. Sie müssen, weil die Machtstruktur die Rechnungen bezahlt.“

Eng. Orig; “Whoever has the power in society determines what can be studied, determines what can be observed, determines what can be thought. Scientists fall in line with the dominant power structure. They have to because the power structure pays the bills.” Danny Minot

„Es kommt für jeden der Augenblick der Wahl und der Entscheidung: Ob er sein eigenes Leben führen will, ein höchst persönliches Leben in tiefster Fülle, oder ob er sich zu jenem falschen, seichten, erniedrigenden Dasein entschließen soll, das die Heuchelei der Welt von ihm begehrt.“

„Der sicherste Weg, einen Kreuzzug zugunsten einer guten Sache zu starten, besteht darin, den Leuten zu versprechen, dass sie eine Chance haben, jemanden zu misshandeln. Mit gutem Gewissen zerstören zu können, sich schlecht zu benehmen und sein schlechtes Benehmen ‚gerechte Empörung‘ zu nennen – das ist der Gipfel des psychologischen Luxus, der köstlichste aller moralischen Leckerbissen.“

Eng. Orig.; “The surest way to work up a crusade in favor of some good cause is to promise people they will have a chance of maltreating someone. To be able to destroy with good conscience, to be able to behave badly and call your bad behavior ‚righteous indignation‘ — this is the height of psychological luxury, the most delicious of moral treats.”

„Die medizinische Wissenschaft hat in den letzten Jahrzehnten so ungeheure Fortschritte gemacht, dass es praktisch keinen gesunden Menschen mehr gibt.“

„Geld ist das Barometer der Moral einer Gesellschaft. Wenn Sie sehen, daß Geschäfte nicht mehr freiwillig abgeschlossen werden, sondern unter Zwang, daß man, um produzieren zu können, die Genehmigung von Leuten braucht, die nichts produzieren, daß das Geld denen zufließt, die nicht mit Gütern, sondern mit Vergünstigungen handeln, daß Menschen durch Bestechung und Beziehungen reich werden, nicht durch Arbeit, daß die Gesetze Sie nicht vor diesen Leuten schützen, sondern diese Leute vor Ihnen, daß Korruption belohnt und Ehrlichkeit bestraft wird, dann wissen Sie, daß Ihre Gesellschaft vor dem Untergang steht.“

(Original englisch: „Money is the barometer of a society’s virtue. When you see that trading is done, not by consent, but by compulsion- When you see that in order to produce, you need to obtain permission from men who produce nothing- when you see that money is flowing to those who deal, not in goods, but in favors- when you see that men get richer by graft and by pull than by work, and your laws don’t protect you against them, but protect them against you- when you see corruption being rewarded and honesty becoming a self-sacrifice – you may know that your society is doomed.“)

„Euer Gehorsam ist grenzenlos, und er wird, daß ich es euch nur sage, von Tag zu Tag unverzeihlicher.“

„Die größten Triumphe der Propaganda wurden nicht durch Handeln, sondern durch Unterlassung erreicht. Groß ist die Wahrheit, größer aber, vom praktischen Gesichtspunkt, ist das Verschweigen von Wahrheit.“

Eng. Orig. „“The greatest triumphs of propaganda have been accomplished, not by doing something, but by refraining from doing. Great is truth, but still greater, from a practical point of view, is silence about truth.“

„Noch nie waren so viele so sehr wenigen ausgeliefert.“ —

Eng. Orig. „Never have so many been manipulated so much by so few“. Quelle: Brave New World Revisited (1958), Chapter 3 (pp. 19-20)

Es gibt zwei Arten von Weltgeschichte: die eine ist die offizielle, verlogene, für den Schulunterricht bestimmte; die andere ist die geheime Geschichte, welche die wahren Ursachen der Ereignisse birgt.

„Diese Machtelite beschäftigt direkt mehrere Millionen der Arbeitskräfte des Landes in ihren Fabriken, Büros und Geschäften, kontrolliert viele Millionen mehr, indem sie ihnen das Geld leiht, um ihre Produkte zu kaufen, und beeinflusst durch ihren Besitz der Massenkommunikationsmittel die Gedanken, die Gefühle und die Handlungen praktisch aller Menschen. Um die Worte von W. Churchill zu parodieren: „Noch nie sind so viele von wenigen so sehr manipuliert worden.“

Eng. Orig.: “This Power Elite directly employs several millions of the country´s working force in its factories, offices and stores, controls many millions more by lending them the money to buy its products, and, through its ownership of the media of mass communication, influences the thoughts, the feelings and the actions of virtually everybody. To parody the words of W. Churchill, never have so many been manipulated so much by few.”

― Aldous Huxley, Brave New World Revisited

,,Ein Sklave ist jemand, der darauf wartet, dass jemand kommt und ihn befreit.“

Eng. Original: „A slave is one who waits for someone to come and free him.“

„Die katholische Kirche ist die größte Finanzmacht, der größte Vermögenssammler und Eigentümer von Immobilien. Sie besitzt mehr materiellen Reichtum als jede andere einzelne Institution, jedes Unternehmen, jede Bank, jede riesige Treuhand, jede Regierung oder jeder Staat auf der ganzen Welt. Der Papst, als sichtbarer Herrscher dieser immensen Anhäufung von Reichtum war folglich der reichste Mensch des 20. Jahrhunderts. Niemand kann realistisch einschätzen, wie viel er in Milliarden Dollar wert ist.“

Eng. Orig. „The Catholic church is the biggest financial power, wealth accumulator and property owner in existence. She is a greater possessor of material riches than any other single institution, corporation, bank, giant trust, government or state of the whole globe. The pope, as the visible ruler of this immense amassment of wealth, is consequently the richest individual of the twentieth century. No one can realistically assess how much he is worth in terms of billions of dollars.“

„Jesus war der Ärmste der Armen. Der römische Katholizismus, der behauptet, seine Kirche zu sein, ist der reichste der Reichen, die reichste Institution auf Erden. Wie kommt es, dass eine solche Institution, die im Namen desselben Wanderpredigers regiert, dessen Not so groß war, dass er nicht einmal ein Kissen hatte, auf dem er sein Haupt ausruhen konnte, heute so kopflastig mit Reichtümern ist, dass sie mit der geballten Macht der furchterregendsten Finanzkonzerne, der mächtigsten Industriegiganten und des wohlhabendsten globalen Konzerns der Welt konkurrieren kann – ja, dass sie sich sogar schämen kann?“

Eng. Orig. „Jesus was the poorest of the poor. Roman Catholicism, which claims to be His church, is the richest of the rich, the wealthiest institution on earth. How come, that such an institution, ruling in the name of this same itinerant preacher, whose want was such that he had not even a pillow upon which to rest his head, is now so top-heavy with riches that she can rival – indeed, that she can put to shame – the combined might of the most redoubtable financial trusts, of the most potent industrial super-giants, and of the most prosperous global corporation of the world?“

„Die katholische Kirche muss das größte Unternehmen in den Vereinigten Staaten sein. Wir haben in jeder Nachbarschaft eine Niederlassung. Unser Vermögen und Immobilienbesitz muss den von Standard Oil, A.T.&T. und U.S. Steel zusammen übersteigen. Und unsere Liste der beitragszahlenden Mitglieder muss nach den Steuerlisten der Regierung der Vereinigten Staaten an zweiter Stelle stehen.“

Eng. Orig. „The Catholic Church must be the biggest corporation in the United States. We have a branch office in every neighborhood. Our assets and real estate holdings must exceed those of Standard Oil, A.T.&T., and U.S. Steel combined. And our roster of dues-paying members must be second only to the tax rolls of the United States Government.“

„Das Dritte Reich ist die erste Macht, die die hohen Prinzipien des Papsttums nicht nur anerkennt, sondern auch in die Praxis umsetzt.“

Eng. Orig. „The Third Reich is the first power which not only recognizes, but puts into practice, the high principles of the Papacy.“

„Die katholische Kirche ist, wenn man alle ihre Vermögenswerte zusammenzählt, der beeindruckendste Börsenmakler der Welt. Der Vatikan hat sich unabhängig von jedem aufeinanderfolgenden Papst immer stärker auf die USA ausgerichtet. Das Wall Street Journal berichtete, dass die Finanzgeschäfte des Vatikans allein in den USA so groß waren, dass er sehr oft Gold in Mengen von einer Million oder mehr Dollar auf einmal verkaufte oder kaufte.“

Eng. Orig. „The Catholic church, once all her assets have been put together, is the most formidable stockbroker in the world. The Vatican, independently of each successive pope, has been increasingly orientated towards the U.S. The Wall Street Journal said that the Vatican’s financial deals in the U.S. alone were so big that very often it sold or bought gold in lots of a million or more dollars at one time.“

„Meine Geschichte der Jesuiten ist nicht wortgewandt geschrieben, aber sie wird von unbestreitbaren Autoritäten gestützt und ist sehr speziell und sehr schrecklich. Ihre [des Jesuitenordens] Wiedereinsetzung [im Jahr 1814 durch Papst Pius VII.] ist in der Tat ein Schritt in Richtung Dunkelheit, Grausamkeit, Despotismus [und] Tod. … Mir gefällt das Auftreten der Jesuiten nicht. Wenn es jemals eine Gruppe von Menschen gab, die ewige Verdammnis auf Erden und in der Hölle verdient haben, dann ist es diese Gesellschaft von [Ignatius de] Loyola.“

Eng. Orig. „My history of the Jesuits is not eloquently written, but it is supported by unquestionable authorities,(and) is very particular and very horrible. Their (the Jesuit Order’s) restoration (in 1814 by Pope Pius VII) is indeed a step toward darkness, cruelty, despotism,(and) death. I do not like the appearance of the Jesuits. If ever there was a body of men who merited eternal damnation on earth and in hell, it is this Society of (Ignatius de) Loyola.”

„Mir gefällt das Wiederauftauchen der Jesuiten nicht…. Sollen wir nicht regelmäßig Schwärme von ihnen hier haben, in so vielen Verkleidungen, wie sie nur ein Zigeunerkönig annehmen kann, gekleidet als Drucker, Verleger, Schriftsteller und Schulmeister? Wenn es jemals eine Gruppe von Menschen gab, die die Verdammnis auf Erden und in der Hölle verdienten, dann ist es diese Gesellschaft von Loyola. Dennoch sind wir durch unser System der religiösen Toleranz gezwungen, ihnen ein Asyl zu gewähren.“

„Ich bin der Meinung, dass, wenn die Freiheiten dieses Landes – der Vereinigten Staaten von Amerika – zerstört wird, es durch die Hinterhältigkeit der römisch-katholischen Jesuitenpriester geschehen wird, denn sie sind die listigsten und gefährlichsten Feinde der bürgerlichen und religiösen Freiheit. Sie haben die meisten Kriege in Europa angezettelt.“

Engl. Orig. “It is my opinion that if the liberties of this country – the United States of America – are destroyed, it will be by the subtlety of the Roman Catholic Jesuit priests, for they are the most crafty, dangerous enemies to civil and religious liberty. They have instigated MOST of the wars of Europe.”

— Marquis de LaFayette (1757-1834; französischer Staatsmann und General. Er diente in der amerikanischen Kontinentalarmee unter dem Kommando von General George Washington während des amerikanischen Revolutionskriegs)., https://blog.daum.net/thisage/118

„Die Öffentlichkeit ist sich der überwältigenden Verantwortung, die der Vatikan und seine Jesuiten bei der Auslösung der beiden Weltkriege trugen, praktisch nicht bewusst – eine Situation, die sich zum Teil durch die gigantischen Finanzen erklären lässt, über die der Vatikan und seine Jesuiten verfügen und die ihnen, insbesondere seit dem letzten Konflikt, Macht in so vielen Bereichen verleihen.“

Engl. Orig. “The public is practically unaware of the overwhelming responsibility carried by the Vatican and its Jesuits in the starting of the two world wars – a situation which may be explained in part by the gigantic finances at the disposition of the Vatican and its Jesuits, giving them power in so many spheres, especially since the last conflict.”

„Der Krieg [dh der Amerikanische Bürgerkrieg von 1861-1865] wäre ohne den finsteren Einfluss der Jesuiten nie möglich gewesen.“

Engl. Orig. “The war [i.e., the American Civil War of 1861-1865] would never have been possible without the sinister influence of the Jesuits.”

„Die Jesuiten … sind eine Geheimgesellschaft – eine Art Freimaurerorden – mit zusätzlichen Merkmalen abstoßender Abscheu und tausendmal gefährlicher.“

Engl. Orig. “The Jesuits…are a secret society – a sort of Masonic order – with superadded features of revolting odiousness, and a thousand times more dangerous.”

— Samuel Morse (1791–1872; amerikanischer Erfinder des Telegraphen; Autor des Buches Foreign Conspiracy Against the Liberties of the United States), https://blog.daum.net/thisage/118

„[Die Jesuiten] sind der Todfeind der bürgerlichen Freiheit und der Glaubens- und Gewissensfreiheit. [Der Jesuitengeneral] hat sich an die Stelle Gottes gestellt und man muss ihm gehorchen, auch wenn dies den Frieden und das Wohlergehen der Mehrheit gefährdet und die Nationalstaaten vom Zentrum bis an ihre Außengrenzen erschüttert. Die Gesellschaft der Jesuiten muss die Oberherrschaft erlangen. Es spielt keine Rolle, ob dies zu kompletter Anarchie führt oder der ganze Globus dabei unter den Wracktrümmern und Splittern unserer Welt begraben wird.“

„[The Jesuits] are the deadly enemies of civil and religious liberty.

“[The Jesuit General] occupies the place of God, and must be obeyed, howsoever the peace and welfare of the multitude may be imperiled, or the nations be convulsed from center to circumference. The society of Jesuits must obtain the mastery, even if general anarchy shall prevail, or all the world besides be covered with the fragments of a universal wreck!“

„Die Jesuiten … sind einfach die römische Armee für die irdische Souveränität der Welt in der Zukunft, mit dem Papst von Rom als Kaiser … das ist ihr Ideal. …Es ist einfache Machtgier, schmutziger irdischer Gewinn, Herrschaft – so etwas wie eine allgemeine Leibeigenschaft mit ihnen [d.h. den Jesuiten] als Herren – das ist alles, wofür sie stehen. Sie glauben vielleicht nicht einmal an Gott.“

Engl. Orig. “The Jesuits…are simply the Romish army for the earthly sovereignty of the world in the future, with the Pontiff of Rome for emperor…that’s their ideal. …It is simple lust of power, of filthy earthly gain, of domination – something like a universal serfdom with them [i.e., the Jesuits] as masters – that’s all they stand for. They don’t even believe in God perhaps.”

„Die Jesuiten sind eine MILITÄRISCHE Organisation, kein religiöser Orden. Ihr Anführer ist ein General einer Armee, nicht der bloße Vater Abt eines Klosters. Und das Ziel dieser Organisation ist Macht – Macht in ihrer despotischsten Ausübung – absolute Macht, universelle Macht, Macht, die Welt durch den Willen eines einzigen Mannes [dh des Schwarzen Papstes, des Generaloberen der Jesuiten] zu kontrollieren. Der Jesuitismus ist der absolutste Despotismus und zugleich der größte und gewaltigste Missbrauch…“

Engl. Orig. “The Jesuits are a MILITARY organization, not a religious order. Their chief is a general of an army, not the mere father abbot of a monastery. And the aim of this organization is power – power in its most despotic exercise – absolute power, universal power, power to control the world by the volition of a single man [i.e., the Black Pope, the Superior General of the Jesuits]. Jesuitism is the most absolute of despotisms and at the same time the greatest and most enormous of abuses…”

„…das Leben im System ist so durch und durch von Heuchelei und Lügen durchdrungen…Weil das Regime in seinen eigenen Lügen gefangen ist, muss es alles fälschen. Es verfälscht die Vergangenheit. Es fälscht die Gegenwart, und es fälscht die Zukunft. Es fälscht die Statistiken.“

Engl. Orig. “…life in the system is so thoroughly permeated with hypocrisy and lies…Because the regime is captive to its own lies it must falsify everything. It falsifies the past. It falsifies the present, and it falsifies the future. It falsifies statistics.“

„Die Jesuiten dominierten die Erforschung von Erdbeben so sehr, dass die Seismologie als ‚die Wissenschaft der Jesuiten‘ bekannt wurde.“

Engl. Orig. „Jesuits so dominated the study of earthquakes that seismology became known as ‚the Jesuit Science.”

„Ich betrachte die große Masse meiner Landsleute wirklich mit tiefem Mitleid: Sie lesen die Zeitungen und leben und sterben in dem Glauben, sie hätten etwas von dem erfahren, was zu ihren Lebzeiten auf der Welt geschah.“

Engl. Orig. „I really look with commiseration over the great body of my fellow citizens, who, reading newspapers, live & die in the belief, that they have known something of what has been passing in the world in their time“

“Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft. Wer die ungesehenen Gesellschaftsmechanismen manipuliert, bildet eine unsichtbare Regierung, welche die wahre Herrschermacht unseres Landes ist. Wir werden regiert, unser Verstand geformt, unsere Geschmäcker gebildet, unsere Ideen größtenteils von Männern suggeriert, von denen wir nie gehört haben. Dies ist ein logisches Ergebnis der Art wie unsere demokratische Gesellschaft organisiert ist. Große Menschenzahlen müssen auf diese Weise kooperieren, wenn sie in einer ausgeglichen funktionierenden Gesellschaft zusammenleben sollen. In beinahe jeder Handlung unseres Lebens, ob in der Sphäre der Politik oder bei Geschäften, in unserem sozialen Verhalten und unserem ethischen Denken werden wir durch eine relativ geringe Zahl an Personen dominiert, welche die mentalen Prozesse und Verhaltensmuster der Massen verstehen. Sie sind es, die die Fäden ziehen, welche das öffentliche Denken kontrollieren.”

Engl. Orig. “The conscious and intelligent manipulation of the organized habits and opinions of the masses is an important element in democratic society. Those who manipulate this unseen mechanism of society constitute an invisible government which is the true ruling power of our country. …We are governed, our minds are molded, our tastes formed, our ideas suggested, largely by men we have never heard of. This is a logical result of the way in which our democratic society is organized. Vast numbers of human beings must cooperate in this manner if they are to live together as a smoothly functioning society. …In almost every act of our daily lives, whether in the sphere of politics or business, in our social conduct or our ethical thinking, we are dominated by the relatively small number of persons…who understand the mental processes and social patterns of the masses. It is they who pull the wires which control the public mind.”

„Auf Ihre Frage nach meiner Meinung über die Art und Weise, wie eine Zeitung geführt werden sollte, um möglichst nützlich zu sein, würde ich antworten: „indem sie sich nur auf wahre Tatsachen und solide Prinzipien beschränkt.“ Doch ich fürchte, eine solche Zeitung würde nur wenige Abonnenten finden. Es ist eine melancholische Wahrheit, dass eine Unterdrückung der Presse die Nation nicht vollständiger ihres Nutzens berauben könnte, als es durch ihre aufgegebene Prostitution der Unwahrheit geschieht. Nichts kann mehr geglaubt werden, was in einer Zeitung zu lesen ist. Die Wahrheit selbst wird verdächtig, wenn sie in dieses verunreinigte Vehikel gesteckt wird. Das wahre Ausmaß dieses Zustands der Fehlinformation ist nur denen bekannt, die in der Lage sind, die Tatsachen, die sie kennen, mit den Lügen des Tages zu konfrontieren. Ich schaue wirklich mit Mitleid auf die große Zahl meiner Mitbürger, die, wenn sie Zeitungen lesen, in dem Glauben leben und sterben, dass sie etwas von dem wissen, was in der Welt zu ihrer Zeit geschehen ist; während die Berichte, die sie in den Zeitungen gelesen haben, eine ebenso wahre Geschichte jeder anderen Periode der Welt sind wie die der Gegenwart, außer dass die wirklichen Namen des Tages ihren Fabeln beigefügt sind. Man kann ihnen zwar allgemeine Tatsachen entnehmen, wie z. B. dass Europa sich im Krieg befindet, dass Bonaparte ein erfolgreicher Krieger war, dass er einen großen Teil Europas seinem Willen unterworfen hat, usw., usw.; aber auf Einzelheiten kann man sich nicht verlassen. Ich füge hinzu, dass derjenige, der nie in eine Zeitung schaut, besser informiert ist als derjenige, der sie liest; insofern ist derjenige, der nichts weiß, näher an der Wahrheit als derjenige, dessen Geist mit Unwahrheiten und Irrtümern gefüllt ist. Derjenige, der nichts liest, erfährt trotzdem die großen Tatsachen, und die Details sind alle falsch.“

Engl. Orig. „To your request of my opinion of the manner in which a newspaper should be conducted, so as to be most useful, I should answer, “by restraining it to true facts & sound principles only.” Yet I fear such a paper would find few subscribers. It is a melancholy truth, that a suppression of the press could not more compleatly deprive the nation of it’s benefits, than is done by it’s abandoned prostitution to falsehood. Nothing can now be believed which is seen in a newspaper. Truth itself becomes suspicious by being put into that polluted vehicle. The real extent of this state of misinformation is known only to those who are in situations to confront facts within their knowledge with the lies of the day. I really look with commiseration over the great body of my fellow citizens, who, reading newspapers, live & die in the belief, that they have known something of what has been passing in the world in their time; whereas the accounts they have read in newspapers are just as true a history of any other period of the world as of the present, except that the real names of the day are affixed to their fables. General facts may indeed be collected from them, such as that Europe is now at war, that Bonaparte has been a successful warrior, that he has subjected a great portion of Europe to his will, &c., &c.; but no details can be relied on. I will add, that the man who never looks into a newspaper is better informed than he who reads them; inasmuch as he who knows nothing is nearer to truth than he whose mind is filled with falsehoods & errors. He who reads nothing will still learn the great facts, and the details are all false.“

„Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst… Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen – kannst du absolut sicher sein, dass das, was da angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist.“

Engl. Orig. „If you have to be persuaded, reminded, pressured, lied to, incentivized, coerced, bullied, socially shamed, guilt-tripped, threatened, punished and criminalized… If all of this is considered necessary to gain your compliance – you can be absolutely certain that what is being promoted is not in your best interest.“

„Die Jesuiten … sind einfach die römische Armee für die irdische Weltherrschaft in der Zukunft, mit dem Papst von Rom als Kaiser … das ist ihr Ideal. …Es ist einfache Machtgier, schmutziger irdischer Gewinn, Herrschaft – so etwas wie eine allgemeine Leibeigenschaft mit ihnen [d.h. den Jesuiten] als Herren – das ist alles, wofür sie stehen. Sie glauben vielleicht nicht einmal an Gott.“

Eng. Orig. “The Jesuits…are simply the Romish army for the earthly sovereignty of the world in the future, with the Pontiff of Rome for emperor…that’s their ideal. …It is simple lust of power, of filthy earthly gain, of domination – something like a universal serfdom with them [i.e., the Jesuits] as masters – that’s all they stand for. They don’t even believe in God perhaps.”

„Die Gesellschaft Jesu [d.h. der Jesuitenorden] ist der Feind des Menschen. Das ganze Menschengeschlecht sollte sich zu ihrem Sturz vereinen. … Denn es gibt keine Alternative zwischen ihrer völligen Ausrottung und der absoluten Verdorbenheit und Erniedrigung der Menschheit.“

Eng. Orig. “The Society of Jesus [i.e., the Jesuit Order] is the enemy of man. The whole human race should unite for its overthrow. …For there is no alternative between its total extirpation, and the absolute corruption and degradation of mankind.”

„Wenn man die Freimaurerei durch alle ihre Orden hindurch verfolgt, bis man zum großen Oberhaupt der Freimaurer der Welt kommt, wird man entdecken, dass das gefürchtete Individuum und das Oberhaupt der Gesellschaft Jesu [d.h. der Generalobere des Jesuitenordens] ein und dieselbe Person sind.“

“If you trace up Masonry, through all its Orders, till you come to the grand tip-top head Mason of the World, you will discover that the dread individual and the Chief of the Society of Jesus [i.e., the Superior General of the Jesuit Order] are one and the same person.”

„…Die römische Inquisition … wurde seit 1542 von den Jesuiten verwaltet.“

Engl. Orig. “…The Roman Inquisition…had been administered since 1542 by the Jesuits.”

„Ach, ich wusste, dass sie [d.h. die Jesuiten] mich vergiften würden; aber ich habe nicht erwartet, dass ich so langsam und grausam sterben würde.“

Engl. Orig. “Alas, I knew they [i.e., the Jesuits] would poison me; but I did not expect to die in so slow and cruel a manner.” (1774)

„In römisch-katholischen Kreisen ist bekannt, dass der Schwarze Papst die Bezeichnung für den [Generaloberen] der Jesuiten ist. Da der Papst immer weiß gekleidet ist und der [Jesuiten-]Generalobere schwarz, ist der Kontrast offensichtlich. Aber jene Romanisten, die die Jesuiten nicht sehr lieben, und ihre Zahl ist nicht begrenzt, verwenden den Begriff als Hinweis darauf, dass der Schwarze Papst über den Weißen Papst herrscht … auch wenn der Erstere [d.h. der Schwarze Papst] verpflichtet ist, dem Letzteren zumindest eine Unterwerfung zu zeigen.“

Engl. Orig. “In Roman Catholic circles it is well known that the Black Pope is the term used for the [Superior] General of the Jesuits. As the Pope is always robed in white, and the [Jesuit Superior] General in black, the contrast is obvious. But those Romanists who do not greatly love the Jesuits, and their number is not limited, use the term as indicating that the Black Pope rules the White Pope…even while the former [i.e., the Black Pope] is obligated to make, at least, a show of submission to the latter.”

„Die Jesuiten sind der einzige religiöse Orden in der Kirche von Rom, der unter dem Bann des [‚Weißen‘] Papstes steht oder der wegen seiner Einmischung in die Politik aus irgendeinem Lande vertrieben wurde. Es ist daher zu erwarten, dass die Erlangung politischer Macht ein Hauptmerkmal in den Plänen der Gesellschaft [Jesu – d.h. des Jesuitenordens] ist.“

Engl. orig. “…The Jesuits are the only religious order in the Church of Rome…which has lain under the ban of the [‘White’] Pope, or which has been expelled from any country because of its interference in politics. Hence we may expect to find that to obtain political power forms a main feature in the plans of the Society [of Jesus – i.e., the Jesuit Order].”

„Der [jesuitische Generalobere] steht an der Spitze dieser schwarzen und stummen Miliz, die denkt, will, handelt, gehorcht – [als] das passive Instrument seiner Pläne. Ihr ganzes Leben muss nur ein Ziel haben – die Förderung des [Jesuiten-]Ordens, dem sie angehören.“ (1912)

Engl. Orig. “The [Jesuit Superior] General is at the head of this black and mute militia, which thinks, wills, acts, obeys – [as] the passive instrument of his designs. Their whole life must have but one aim – the advancement of the [Jesuit] Order to which they are attached.” (1912)

— Jeremiah J. Crowley (Ire; ehemaliger Priester der römisch-katholischen Kirche; Autor des Buches Romanism: Eine Bedrohung für die Nation), https://blog.daum.net/thisage/118

„Niemals zuvor in der Weltgeschichte war eine solche Gesellschaft [d.h. der Jesuitenorden] aufgetreten. Selbst der alte römische Senat hat nicht mit größerer Erfolgsgewissheit Pläne zur Weltherrschaft geschmiedet.“ (1800)

“Never before in the course of the world’s history had such a Society [i.e., the Jesuit Order] appeared. The old Roman Senate itself did not lay schemes for world domination with greater certainty of success.” (1800)

„Die Organisation der [römisch-katholischen] Hierarchie ist ein vollständiger militärischer Despotismus, dessen scheinbares Oberhaupt der Papst ist, dessen wirkliches Oberhaupt aber der Schwarze Papst [der Generalobere der Jesuiten] ist. Der Schwarze Papst ist das Oberhaupt des Jesuitenordens und wird General [d.h. der Generalobere] genannt. Er hat nicht nur das Kommando über seinen eigenen Orden, sondern [auch] leitet und kontrolliert die allgemeine Politik der [römisch-katholischen] Kirche. Er [der Schwarze Papst] ist die Macht hinter dem Thron und das eigentliche potentielle Oberhaupt der Hierarchie. Der ganze Apparat unterliegt den strengsten Regeln der militärischen Disziplin. Der gesamte Gedanke und Wille dieser Maschine, zu planen, vorzuschlagen und auszuführen, befindet sich in ihrem Kopf. Es gibt keine Unabhängigkeit des Denkens oder des Handelns in den untergeordneten Teilen. Unbedingter und bedingungsloser Gehorsam gegenüber den Befehlen der Vorgesetzten ist die geschworene Pflicht der Priesterschaft jeden Grades…“

Engl. Orig. “The organization of the [Roman Catholic] Hierarchy is a complete military despotism, of which the Pope is the ostensible [i.e., apparent; seeming] head; but of which, the Black Pope [Ed. Note: The Superior General of the Jesuits], is the real head. The Black Pope is the head of the order of the Jesuits, and is called a General [i.e., the Superior General]. He not only has command of his own order, but [also] directs and controls the general policy of the [Roman Catholic] Church. He [the Black Pope] is the power behind the throne, and is the real potential head of the Hierarchy. The whole machine is under the strictest rules of military discipline. The whole thought and will of this machine, to plan, propose and execute, is found in its head. There is no independence of thought, or of action, in its subordinate parts. Implicit and unquestioning obedience to the orders of superiors in authority, is the sworn duty of the priesthood of every grade…”

„Die Macht, welche die Repräsentanten des Jesuiten-Ordens in Bayern erlangt hatten, hatte einen so hohen Grad erreicht, dass man sie absolut nennen kann. Mitglieder des Ordens waren Lehrer und Beichtväter der Fürsten; daher besaßen sie direkten Einfluss auf die Regierungspolitik. In ihren eifrigen Händen lag auch die Zensurgewalt über religiöse Angelegenheiten, so dass auch einige Pfarreien sich ihrer Autorität unterordnen mussten. Gleichzeitig ergriffen die Jesuiten von allen öffentlichen Bildungseinrichtungen Besitz, um den alleinigen Beitrag zur Etablierung und Festigung des Katholizismus zu leisten und jeden protestantischen Einfluss auszurotten. Sie gründeten und kontrollierten die Mehrzahl der bayrischen Akademien und leiteten auch die weiterführenden Schulen in den ländlichen Gegenden.“

Engl. “The degree of power to which the representatives of the Society of Jesus had been able to attain in Bavaria was all but absolute. Members of the order were the confessors and preceptors of the electors; hence they had a direct influence upon the policies of government. The censorship of religion had fallen into their eager hands, to the extent that some of the parishes even were compelled to recognize their authority and power. To exterminate all Protestant influence and to render the Catholic establishment complete, they had taken possession of the instruments of public education. It was by Jesuits that the majority of the Bavarian colleges were founded, and by them they were controlled. By them also the secondary schools of the country were conducted.”

„Vor allem habe ich von dem Jesuitenorden gelernt. Übrigens tat das Lenin auch, soviel ich mich erinnere. Etwas Großartigeres als die hierarchische Ordnung der katholischen Kirche hat es bisher auf der Welt noch nicht gegeben. Ich habe vieles unmittelbar auf die Ordnung meiner Partei übertragen. Fast zweitausend Jahre Bestand unter den wechselnden Schicksalen, das will etwas bedeuten. […] Die katholische Kirche ist vor allem vorbildlich wegen ihrer ungemein klugen Taktik und Menschenkenntnis, wegen ihrer weisen Einbeziehung menschlicher Schwächen in die Führung der Gläubigen.“

„Ich kann Himmler als unseren Ignatius von Loyola [Gründer des Jesuitenordens] sehen“

Engl. …In [Heinrich] Himmler [who would become head of the Nazi SS] I see our Ignatius de Loyola [Ed. Note: the founder of the Jesuit Order].””

„Die Anwesenheit der Jesuiten in jedem Land, ob römisch [d.h. katholisch] oder protestantisch, ist geeignet, soziale Unruhen hervorzurufen.“

Engl. Orig. “The presence of the Jesuits in any country, Romanist [i.e., Catholic] or Protestant, is likely to breed social disturbance.”

„Zwischen 1555 und 1931 wurde die Gesellschaft Jesu [d.h. der Jesuitenorden] aus mindestens 83 Ländern, Stadtstaaten und Städten ausgewiesen, weil sie sich an politischen Intrigen und Umsturzplänen gegen das Wohlergehen des Staates beteiligte, wie aus den Aufzeichnungen eines angesehenen Jesuitenpaters [Thomas J. Campbell] hervorgeht. …Praktisch jeder Fall von Ausweisung erfolgte wegen politischer Intrigen, politischer Unterwanderung, politischer Subversion und Anstiftung zum politischen Aufstand.“ (1987)

Engl. Orig. “Between 1555 and 1931 the Society of Jesus [i.e., the Jesuit Order] was expelled from at least 83 countries, city states and cities, for engaging in political intrigue and subversion plots against the welfare of the State, according to the records of a Jesuit priest of repute [Thomas J. Campbell]. …Practically every instance of expulsion was for political intrigue, political infiltration, political subversion, and inciting to political insurrection.” (1987)

„Sie sind eine öffentliche Plage, die Plage der ganzen Welt … Wer von einem der Jesuiten-Collegs zurückkehrt, ist seinem Vater gegenüber nicht mehr gehorsam, seiner Heimat nicht mehr verbunden und seinem Herrscher nicht mehr loyal.“

Engl. “They are a public plague, and the plague of the world . . . From the Jesuit colleges there never is sent a pupil obedient to his father, devoted to his country, loyal to his prince.”

„Unter ihrer Schirmherrschaft gedeihen alle Arten von Lastern. Meineid, Frevel, Vatermord, Muttermord, Inzest, Raub, Hochverrat, Betrug – Nichts davon ist so schrecklich, dass sie es nicht unter dem Mantel ihres Dispenses verbergen und als lobenswerte Tat gutheißen könnten[, wenn es ihnen nützt].“

“Every species of vice finds its patronage in them. There is no perjury, nor sacrilege, nor parricide, nor incest, nor rapine, nor fraud, nor treason which cannot be masked as meritorious beneath the mantle of their dispensation.”

„Sie sind Jesuiten. Nachdem dieser Männerbund seine Tyrannei zweihundert Jahre ausgeübt hatte, drohte er, jegliche soziale Ordnung umzustürzen. Man fürchtete ihn weltweit und zwar in so hohem Maße, dass der Papst sich gezwungen sah, ihn aufzulösen, obwohl diese Ordensmänner ihm durch ihren Eid untertan sind und sein müssen. Und doch wurden die Jesuiten fünfzig Jahre lang nicht wirklich unterdrückt. Danach wurden ihre nützlichen Dienste wieder dringend gebraucht, um dem Licht der demokratischen Freiheit Widerstand zu leisten und das Schwinden des päpstlichen Einflusses einzudämmen. Der Papst rief sie offiziell wieder ins Leben und stellte ihre vormalige Machtposition wieder her – gleichzeitig mit der Heiligen Allianz. Da ihr Schwur die bedingungslose Unterordnung unter den regierenden Pontiff beinhaltet, nannte man sie auch die Leibgarde des Papstes.

Muss man den Amerikanern erzählen, wer und was Jesuiten sind? … Sie sind eine Geheimgesellschaft; eine Art Freimaurer-Orden, jedoch tausendmal gefährlicher und behaftet mit einigen zusätzlichen Eigenarten, die äußerst ekelhaft und abscheulich sind.

Sie müssen nicht offiziell Priester sein oder einer Konfession angehören. Sie sind Kaufleute, Juristen, Verleger, können jeglichen Beruf ausüben und tragen kein äußerliches Kennzeichen (in diesem Land), an dem man sie erkennen könnte. Sie sind überall in der Gesellschaft verteilt.

Jesuiten treten sowohl als Engel des Lichtes auf, als auch als Diener der Finsternis. Sie können jede Rolle spielen, um ihren Auftrag zu erfüllen, egal, wie dieser Auftrag lautet. Sie sind gebildet, gut vorbereitet und haben einen Eid geleistet, jederzeit abrufbar und zu jedem Auftrag bereit zu sein. Als Jesuit wird man vom General des Ordens befehligt, ist (anders als gewöhnliche Männer) an keine Familie, kein Land und an keine sonstige Gemeinschaft gebunden und hat sich für sein ganzes Leben der Sache des Papstes verkauft.“

Engl. Orig. “They are Jesuits. This society of men, after exerting their tyranny for upwards of two hundred years, at length became so formidable to the world, threatening the entire subversion of all social order, that even the Pope, whose devoted subjects they are, and must be, by the vow of their society, was compelled to dissolve them. They had not been suppressed, however, for fifty years, before the waning influence of Popery and Despotism required their useful labors, to resist the light of Democratic liberty, and the Pope (Pius VII), simultaneously with the formation of the Holy Alliance, revived the order of the Jesuits in all their ‘power. From their vow of ‘unqualified submission to the Sovereign Pontiff,” they have been appropriately called the Pope’s Body Guard.

“And do Americans need to be told what Jesuits are? . . . they are a secret society, a sort of Masonic order, with superadded features of revolting odiousness, and a thousand times more dangerous. They are not merely priests, or of one religious creed; they are merchants, and lawyers, and editors, and men of any profession, having no outward badge, (in this country) by which to be recognized; they are about in all your society.

“They can assume any character, that of angels of light, or ministers of darkness to accomplish their one great end, the service upon which they are sent, whatever that service may be. They are all educated men, prepared and sworn to start at any moment, and in any direction, and for any service, commanded by the general of their order, bound to no family, community, or country, by the ordinary ties which bind men; and sold for life to the cause of the Roman Pontiff.”

„Wer sind diese Agenten? Sie sind größtenteils Mitglieder des Jesuiten-Ordens, einem kirchlichen Orden, dessen Gerissenheit, Falschheit und Immoralität in der Welt sprichwörtlich geworden sind. Er schulte seine Leute so gut in allen betrügerischen Künsten, dass er selbst in katholischen Ländern wie Italien untragbar wurde und das Volk seine Unterdrückung verlangte.“

Engl. Orig. “And who are these agents? They are for the most part, Jesuits, an ecclesiastical order proverbial through the world for cunning, duplicity, and total want of moral principle; an order so skilled in all the arts of deception that even in Catholic countries, in Italy itself, it became intolerable, and the people required its suppression.”

„… wenn jemals irgendjemand wieder versuchen sollte, sie [d. h. die Gesellschaft Jesu] abzuschaffen, wird er sich den Zorn des Allmächtigen und der heiligen Apostel Petrus und Paulus zuziehen.“ (Bald nach seiner Entlassung aus Napoleons Gefängnis im Jahr 1814, gab Papst Pius VII. den Jesuiten ihre vormalige Stellung zurück, nämlich durch die Bulle “Solicitudo omnium ecclesiarum“.)

“ . . . if any should again attempt to abolish it [the Society of Jesus] he would incur the indignation of Almighty God and of the Holy Apostles Peter and Paul.” (Soon after Pope Pius VII was released from Napoleon’s prison in 1814, he quickly restored the Society of Jesus with the Papal Bull, Solicitudo omnium ecclesiarum [Care of all Churches].)

„Die Anordnung zur Unterdrückung [der Jesuiten] ist vollendet, ich bereue sie nicht, da ich sie für wohldurchdacht und gut begründet halte und weil ich glaube, dass sie notwendig für die Kirche ist. Hätte ich sie noch nicht befohlen, würde ich es jetzt tun. Doch diese Anordnung zur Unterdrückung wird mein Todesurteil sein.“

Engl. “The suppression is accomplished, I do not repent of it, having only resolved on it after examining and weighing everything, and because I thought it necessary for the church. If it were not done, I would do it now. But this suppression will be my death.”

„Sehen Sie, mein Herr, von diesem Zimmer aus reicht mein regierender Arm nicht nur bis Paris, sondern bis nach China und nicht nur bis China, sondern bis in den kleinsten Winkel dieser Erde – ohne dass irgendjemand weiß, wie ich das tue.“

Engl. “See, sir, from this chamber I govern not only to Paris, but to China, not only to China, but to all the world, without any one to know how I do it.”

„Willst du Unruhe stiften, Revolutionen provozieren, dein Land vollkommen ruinieren? Lade die Jesuiten ein … Errichte großartige Anwesen für diese religiösen Hitzköpfe! Ertrage es, wenn ihre dreisten Priester in ihrem diktatorischen und dogmatischen Tonfall über Staatsangelegenheiten bestimmen.“

Engl. “Do you wish to excite troubles, to provoke revolution, to produce the total ruin of your country? Call in the Jesuits . . . and build magnificent colleges for these hot-headed religionists; suffer those audacious priests, in their dictatorial and dogmatic tone, to decide on affairs of State.”

„Wenn ein Herrscher einen Jesuiten um Rat fragt, muss dieser Jesuit zuerst seinem Oberen Bericht erstatten. Dieser wiederum wird einigen anderen Jesuiten den Sachverhalt zur Diskussion vorlegen. Ist eine entsprechende Lösung gefunden, wird diese an den betreffenden Jesuiten weitergeleitet, der von dem Herrscher konsultiert worden ist.“

Engl. “When Sovereigns require a Jesuit’s opinion on any subject, the Jesuit in question is to report the matter to his Superior, who is to lay it before several Jesuits for discussion. The resolution formed after this consultation is supplied to the Jesuit who has been consulted by the Sovereign.”

„Die Jesuiten sind ein blankes Schwert, dessen Heft sich in Rom befindet. Doch seine Klinge ist überall anwesend und zugleich unsichtbar – bis man ihren Stich fühlt.“

Engl. “The Jesuits are a naked sword, whose hilt is at Rome but its blade is everywhere, invisible until its stroke is felt.”

„Es ist zweifellos eine Tatsache, dass der Papst dieses Land [d. h. Amerika] für sich vereinnahmen und besitzen will. Die Jesuiten und alle katholischen Prälaten und Priester helfen ihm in dieser Angelegenheit. Wenn die Katholische Kirche hier die Oberhand gewinnt, werden die Protestanten alle ausgerottet.“

Engl. “Undoubtedly it is the intention of the Pope to possess this country [America]. In this intention he is aided by the Jesuits, and all the Catholic prelates and priests. If the Catholic church becomes predominant here, Protestants will all be exterminated.”

„Die katholischen Priester haben von da an mit bewundernswerter Kunstfertigkeit und großem Erfolg ihre irischen Legionen in den amerikanischen Großstädten versammelt. Die Amerikaner müssen wirklich sehr blind sein, wenn sie nicht bemerken, dass sie etwas in dieser Angelegenheit unternehmen müssen. Wenn sie nichts tun, werden die Jesuiten bald das ganze Land regieren, vom großartigen Weißen Haus in Washington bis zur kleinsten zivilen oder militärischen Dienststelle dieser riesigen Republik.“

Engl. “From that, the Catholic priests, with the most admirable ability and success, have gathered their Irish legions into the great cities of the United States, and the American people must be very blind indeed, if they do not see that if they do nothing to prevent it, the day is very near when the Jesuits will rule their country, from the magnificent White House at Washington to the humblest civil and military department of this vast Republic.”

„Die große Vision der Jesuiten ist schon immer eine geistliche, weltumspannende Monarchie gewesen, in der […] sie die Oberhoheit besitzen. Sie haben sich schon immer gewünscht, England als Ausgangsbasis ihrer Operationen zu nutzen, um dieses Ziel zu verwirklichen. Daher rühren das Vergießen von Blut und Tränen und all die Intrigen, welche durch die Jesuiten in England gesponnen wurden. Ihr Orden hat nie seine Bemühungen aufgegeben, durch England die Welt Rom zu unterwerfen.“

Engl. “The great idea of the Jesuit has always been a universal spiritual [and Temporal] monarchy, in which . . . the Jesuit should reign supreme. England has always been the place desired for the base of operations necessary for this end. Hence the blood, the tears shed, and the schemes undertaken in this country by the Jesuit. He has by no means ended his efforts for the subjugation of the world to Rome through England.”

„Wird ein Jesuit irgendwo hinausgeworfen, findet er schnell eine neue Wirkungsstätte. Frankreich mag ihn ablehnen, und das nicht ohne Grund, doch England empfängt ihn mit offenen Armen. Das katholische Italien mag ihn der Ehrenstellung berauben, die seinem einst so berühmten Hauptsitz in der Chiesa del Gesù zukam, doch Amerika öffnet ihm die Türen. Er ist der “wandernde Jude“ der römischen Kirche. Ihm folgen die Flüche derer, die ihn einst liebten – bis sie seine Gräueltaten entdeckten.“

Engl. “When the Jesuit is expelled from one place he is not slow to find another. France may reject him, not without cause, but England opens her arms to him. Catholic Italy may deprive him of the glories of his once famous home in the Gesu, but America opens her doors to him. He is the wandering Jew of the Romish Church; he is followed by the execrations of those by whom he was once beloved, until they discovered his iniquities.”

„Unsere alten Feinde trauen uns wenig gesunden Menschenverstand zu, wenn sie meinen, dass wir ihnen jemals unser Vertrauen schenken werden, nachdem wir so oft das Ausmaß der jesuitischen Doppelbödigkeit und Verschlagenheit vor Augen hatten. Je schneller wir die Erzbischöfe und Kardinäle wissen lassen, dass wir vor ihren Plänen auf der Hut sind und in keiner Angelegenheit mit ihnen kooperieren werden, desto besser für uns und unser Land. Dafür wird man uns sicherlich als “Fanatiker“ beschimpfen. Doch wir können es uns leisten, über dieses Geschrei zu lächeln, denn es kommt von einer Kirche, welche die Inquisition erfand. „Kein Frieden mit Rom!“ Das gebieten uns Glaube und Menschenverstand.“

Engl. “Our ancient enemies have small belief in our common sense if they imagine that we shall ever be able to trust them, after having so often beheld the depths of Jesuitical cunning and duplicity. The sooner we let certain Archbishops and Cardinals know that we are aware of their designs, and will in nothing cooperate with them the better for us and our country. Of course, we shall be howled at as bigots, but we can afford to smile at that cry, when it comes from the church which invented the Inquisition, ‘No peace with Rome’ is the motto of reason as well as of religion.”

„Die Anführer der ‚Heiligen Allianz‘ hatten gewaltige Armeen versammelt und sich verschworen, alle aufkommenden Bewegungen zu unterdrücken, welche Freiheit und Souveränität der Regierungen anstrebten. Er [d. h. Pius VII.] nahm sich vor, den Jesuiten die Vollendung dieser Mission anzuvertrauen und sie mit all seiner Macht darin zu unterstützen. Er wusste, dass sie sich treu und verlässlich ans Werk machen würden. Dabei riet er ihnen in seinem Wiederherstellungsdekret, sich strikt an die nützlichen Vorgaben und Ratschläge ihres Gründers Loyola zu halten, der die Praxis der Absolution zum Eckstein der Jesuiten erklärt hatte.“

“The sovereigns of the ‘Holy Alliance’ had massed large armies, and soon entered into a pledge to devote them to the suppression of all uprisings of the people in favor of free government; and he [Pius VII] desired to devote the Jesuits, supported by his pontifical power, to the accomplishment of that end. He knew how faithfully they would apply themselves to that work, and hence he counseled them, in his decree of restoration, to strictly observe the ‘useful advices and salutary counsels’ whereby Loyola had made absolution the cornerstone of the society.”

„All diese Dinge sorgen dafür, dass der General [der Jesuiten] vom Papst und den anderen Staatsoberhäuptern gefürchtet wird… Wer als Herrscher mit ihnen [d. h. den Jesuiten] nicht auf gutem Fuße steht, wird früher oder später ihre Rache zu spüren bekommen.“

“All these things cause the Father-General [of the Jesuits] to be feared by the Pope and sovereigns… A sovereign who is not their [the Jesuits’] friend will sooner or later experience their vengeance.”

„Welches Ziel verfolgen die Jesuiten? Sie sagen, dass sie nur zu Gottes Ehre beitragen wollen. Doch wenn man den Fakten auf den Grund geht, wird man feststellen, dass sie nichts anderes als die Weltherrschaft anstreben. Sie haben sich beim Papst unverzichtbar gemacht, da er ohne sie nicht weiter regieren könnte, weil der Katholizismus mit ihnen identifiziert wird. Auch bei anderen Staatsoberhäuptern haben sie sich unverzichtbar gemacht, weil sie es in der Hand haben, Revolutionen anzuzetteln, zu steuern und niederzuschlagen. Und daher sind sie es, die die Welt unter dem einen oder dem anderen Namen beherrschen.“

“At what then do the Jesuits aim? According to them, they only seek the greater glory of God; but if you examine the facts you will find that they aim at universal dominion alone. They have rendered themselves indispensable to the Pope, who, without them, could not exist, because Catholicism is identified with them. They have rendered themselves indispensable to governors and hold revolutions in their hands; and in this way, either under one name or another, it is they who rule the world.”

„Wer glaubt, er würde sich mit den Jesuiten auskennen, weil er jedes Buch gelesen hat, das im vergangenen Jahrhundert [d. h. im 18. Jh.] über sie veröffentlicht wurde, ist damit auf dem Holzweg. Denn damals führten die Jesuiten einen offenen Krieg gegen die Gesellschaft und das Evangelium. Heute jedoch ist der Jesuitismus eine langsam voranschleichende, tödliche Seuche, die sich nur insgeheim andeutet. Er ist ein Gift, das als vermeintliche Medizin bereitwillig angenommen wird.“

“He who thinks he knows the Jesuits by having read all the books that were written in the past century [the Eighteenth Century] to unmask them, would be grossly deceived. The Jesuitism of that day was an open war against the Gospel and society; the Jesuitism of the present is a slow but contagious and deadly disease, which secretly insinuates itself; it is a poison taken under the name of medicine.”

„… nimm die Jesuiten für das, als was sie erscheinen und du begehst die gröbsten Fehler und Dummheiten. Porträtiere den Jesuiten einmal so, wie du ihn in London erlebt hast. Du wirst den römischen Jesuiten anhand dieses Bildes nicht identifizieren können! Der Jesuit ist ein Mann, der sich den Gegebenheiten anpasst: Despotisch in Spanien, verfassungsgemäß in England, republikanisch in Paraguay, fanatisch in Rom, heidnisch in Indien. Er adaptiert in unglaublich flexibler Weise all die Merkmale und Verhaltensweisen für sich, welche normalerweise die Menschen von einander unterscheiden. Er begleitet prominente Lesben ins Theater, ist bei Orgien zu Gast und dann wieder nimmt er in der Kirche mit feierlichem Ernst seinen Platz an der Seite eines Geistlichen ein, um sich danach in der Kneipe zu den Fressern und Säufern zu gesellen. Er zieht jedes Gewand an, lernt und spricht jede Sprache, kennt alle Sitten und ist überall präsent und bleibt doch unerkannt. All das soll angeblich (O fürchterliche Gotteslästerung!) zur Ehre Gottes beitragen – ad majorem Dei gloriam.“

“ . . . take the Jesuit for what he ought or appears to be, and you commit the greatest of blunders. Draw the character after what the Jesuit seems to be in London, you will not recognize your portrait in the Jesuit of Rome. The Jesuit is the man of circumstances. Despotic in Spain, constitutional in England, republican in Paraguay, bigot in Rome, idolater in India, he shall assume and act out in his own person, with admirable flexibility, all those different features by which men are usually to be distinguished from each other. He will accompany the gay women of the world to the theatre, and will share in the excesses of the debauchee. With solemn countenance, he will take his place by the side of the religious man at church, and he will revel in the tavern with the glutton and the sot. He dresses in all the garbs, speaks all languages, knows all customs, is present everywhere though nowhere recognized –and all this, it should seem (O monstrous blasphemy!), for the greater glory of God – ad majorem Dei gloriam.”

„Die Mitglieder der Gesellschaft teilen sich in vier Klassen auf: Professen, Coadjutoren, Scholaren und Novizen. Allerdings gibt es noch eine geheime Sondergruppe, die nur dem General und einigen wenigen bekannt ist, welche, wahrscheinlich mehr als die anderen, zur gefürchteten und mysteriösen Macht des Ordens beigetragen hat. Sie ist aus Laien aller Klassen zusammengesetzt, vom Minister bis zum demütigen Schuhputzer. […] Diese sind mit dem Orden verbunden, ohne jedoch ein Gelübde abgelegt zu haben. […] Es sind Personen, die sich nützlich machen. […] Sie dienen als Spione des Ordens […] und oft auch unwissentlich als Helfershelfer und Werkzeuge bei dunklen und geheimnisvollen Verbrechen. [Der Jesuiten -] Pater Francis Pellico […] bekennt offen, dass viele berühmte Menschen insgeheim Freunde dieser Gesellschaft sind und darüber Stillschweigen bewahren müssen.“

“The members of the Society are divided into four classes — the Professed, Coadjutors, Scholars, and Novices. There is also a secret fifth class, known only to the General and a few faithful Jesuits, which, perhaps more than any other, contributes to the dreaded and mysterious power of the order. It is composed of laymen of all ranks, from the minister to the humble shoe-boy . . . These are affiliated to the Society, but not bound by any vows . . . they are persons who will make themselves useful . . . they act as the spies of the order . . . and serve, often unwittingly, as the tools and accomplices in dark and mysterious crimes. [The Jesuit] Father Francis Pellico . . . candidly confesses that ‘the many illustrious friends of the Society remain occult, and obliged to be silent.’ ”

„Wir wissen nicht, ob es jemals eine andere Gesellschaft gab, die als Organisation dreihundert Jahre unverändert überdauerte, allen Angriffen widerstand und dabei solch einen immensen Einfluss auf das Schicksal der Menschheit ausübte. […] Ihr liebstes Motto lautet: ‚Der Zweck heiligt die Mittel.’“ Dies wiederum bedeutet letztlich, wie wir gezeigt haben, dass dem Jesuiten befohlen ist, zu jedem Verbrechen bereit zu sein.“

“There is no record in history of an association whose organization has stood for three hundred years unchanged and unaltered by all the assaults of men and time, and which has exercised such an immense influence over the destinies of mankind . . . ‘The ends justify the means,’ is his favorite maxim; and as his only end, as we have shewn, is the order, at its bidding the Jesuit is ready to commit any crime whatsoever.”

„Der Jesuitenorden verdankt seinen immensen Reichtum vor allem den Testamenten, die in der Sterbestunde verfasst wurden!“

“The immense wealth of the Jesuits has been bequeathed to them by wills made at the last hour!”

„Die Jesuiten sind heute wie damals die mächtigsten Befürworter der ultramontanen Prinzipien. Die Kirche regiert die Welt, der Papst regiert die Kirche und die Jesuiten regieren den Papst. An diesem simplen Konzept hat der Orden immer festgehalten, wenn man von einigen Ausnahmen absieht, bei denen es zu Missverständnissen mit dem Vizeregenten Christi kam.“

“The Jesuits, then as now, were the most forcible exponents of ultramontane principles. The church to rule the world; the Pope to rule the church; the Jesuits to rule the Pope: such was and is the simple programme of the Order of Jesus, and to it they have held fast, except on a few rare occasions of misunderstanding with the Viceregent of Christ.”

„Der Jesuitenorden wurde als derart unerträglich empfunden, dass er bis 1860 nicht weniger als siebzig Mal aus Ländern verbannt wurde, die bis dahin unter seinen Aktivitäten zu leiden hatten. […] Trotz aller Warnungen vom Festland ist England zu einer jesuitischen Müllhalde geworden. [Königin Viktoria (1837 – 1901) nahm 1877 diplomatische Beziehungen mit dem Vatikan auf und ermöglichte dem Orden, das zweite irische Massaker anzurichten (1845 – 1850).] Britannien erlaubt ausgerechnet denen, deren Feindschaft schon andere Länder durch bittere Erfahrung erkennen mussten, an ihrer Küste zu landen und ihre Gräueltaten unbelästigt fortzuführen. Wir sind tolerant bis zum Exzess. Wenn wir unsere Politik nicht ändern, wird diese Nation eines Tages furchtbar dafür bezahlen müssen.“

“So hurtful was the Jesuit Order found to be that, up to 1860, it was expelled no fewer than seventy times from countries which had suffered from its machinations . . . In spite of Continental warnings, England [under Queen Victoria (1837-1901) who opened up communication with the Vatican in 1877 and enabled the Order to carry out its Second Irish Massacre (1845-1850] has become a Jesuit dumping-ground. Those whom other countries have found from sad experience to be enemies, Britain allows to land on her shores, and to carry on unmolested their work of iniquity. We are carrying toleration to excess, and unless there is a change of policy, this nation will one day pay a heavy penalty.

„Die Päpste hielten Italien während des Mittelalters und der Renaissance durch Unruhen und Blutvergießen in Atem, um sich und ihren Familien Vorteile zu verschaffen. Und so lange sie dazu in der Lage waren, nämlich noch bis zu 200 Jahre nach der Reformation, beschäftigten sie in ganz Europa die Staaten mit Religionskriegen. […] Ihre ganze Politik beruht darauf, zum Hass aufzustacheln und Konflikte anzuheizen, von denen sie sich weltlichen Gewinn versprechen. […] Die Päpste und ihre jesuitischen Agenten haben Kriege angezettelt. Sie tun es noch immer. Und während die Welt leidet, wird in Rom Champagner serviert.“

“All through the Middle Ages and the Renaissance period the popes kept Italy in turmoil and bloodshed for their own family and territorial advantages, and they kept all Europe in turmoil, for two centuries after the Reformation,—in fact, just as long as they could,—in the wars of religion . . . Their whole policy is based on stirring up hatred and promoting conflicts from which they hope to draw worldly advantage . . . Popes and their Jesuitical agents have been and are the instigators of wars, and while the world is having real pain, Rome is having champagne.”

„Der General [der Jesuiten] führt diese schwarze, schweigsame Miliz, deren Mitglieder als seine passiven Werkzeuge in ihrem Denken, Wünschen und Handeln seinen Wünschen gehorchen. Ihr gesamtes Leben darf nur einem Zweck dienen, nämlich dem Vorteil des [Jesuiten-] Ordens, dem sie angehören.“

“The [Jesuit Superior] General is at the head of this black and mute militia, which thinks, wills, acts, obeys – [as] the passive instrument of his designs. Their whole life must have but one aim – the advancement of the [Jesuit] Order to which they are attached.”

„Wie lange soll die römisch katholische Hierarchie die Völker noch zum Narren halten? Soll eine Regierung vom Volk stammen, für das Volk agieren und durch das Volk bevollmächtigt sein – oder durch den Papst? Lasst es nicht zu, dass der Papst an unserer Stelle unseren Präsidenten bestimmt. Die ihr euer Land liebhabt, seid auf der Hut vor den Intrigen der Jesuiten, vor der politischen Macht des Romanismus und vor den honigsüßen Worten von Politikern, die ihre Hand nach der Präsidentschaft ausstrecken!“

“How long shall the Roman Catholic Hierarchy play the people for fools? Shall the government be of the people, for the people, and by the people, or by the pope? Let’s not let the pope of Rome name our President for us. Lovers of your country, beware of Jesuitical intrigues, the political power of Romanism, and the honeyed words of politicians reaching after the presidency!”

„Der Jesuitismus flößt seinen Anhängern Fanatismus ein. […] Für sie war kein Verbrechen zu groß, um es zu begehen, keine List zu gemein, um sie anzuwenden, keine Verkleidung zu schwierig, um sie zu bewerkstelligen. […] Das Grundprinzip des Ordens besagt, dass der Zweck die Mittel heilige. Lüge, Diebstahl, Meineid und Mord waren also nicht nur entschuldbar, sondern sogar empfehlenswert, wenn sie den Interessen der Kirche dienten. Verborgen unter verschiedensten Masken erarbeiteten sich die Jesuiten Positionen im Staatsapparat, stiegen zu königlichen Ratgebern auf und bestimmten die Politik für viele Nationen.“

“ . . . Jesuitism inspired its followers with fanaticism . . . There was no crime too great for them to commit, no deception too base for them to practice, no disguise too difficult for them to assume . . . It was a fundamental principle of the order that the end justifies the means. By this code, lying, theft, perjury, assassination, were not only pardonable but commendable, when they served the interests of the church. Under various disguises the Jesuits worked their way into offices of state, climbing up to be the counselors of kings, and shaping the policy of nations.”

„Das Freimaurertum ist ein absolut despotisches System und verlangt wie das von Rom blinden, fraglosen Gehorsam gegenüber all seinen Gesetzen, Regeln und Verordnungen, seien sie nun ‚richtig oder falsch‘. […] Diese Institution ist erklärtermaßen durch durchtriebene und listige Buben organisiert worden [(Der Autor meint die Jesuiten.)], dient seit dem Beginn ihrer Karriere niedrigen, gemeinen Zielen und stützt sich bis heute auf Betrug, Falschheit und Verführung. Wie soll man nun die Gleichgültigkeit, Unterwürfigkeit und Feigheit einer Gesellschaft kommentieren, die einer solchen Institution erlaubt, ihr Handeln zu diktieren und sie zu beherrschen? Soll diese Institution für Furcht innerhalb der Gemeinschaften sorgen dürfen? Viele christliche Prediger verabscheuen diese bösartige Philosophie und würden sich über ihre Ausrottung vom Angesicht der Erde freuen. Doch sie fürchten sich ungeheuer davor, sie auch nur beim Namen zu nennen. Sie schweigen darüber auf der Kanzel, im Gebetskreis und in der Bibelstunde. Denn sie haben Angst, dass sie die Rache in irgendeiner verdeckten, mysteriösen Weise treffen könnte.“

“The religion of Masonry is a system of absolute despotism, and like that of Rome, demands a blind unquestioning obedience to all its laws, rules, and edicts, whether ‘right or wrong.’ . . . what a singular commentary on the indifference, the subserviency, or the cowardice of society, that an institution, professedly organized by such cunning knaves [the Jesuits], and for such base purposes, and which has been sustained by fraud, falsehood and deception, from the commencement of its career to the present time, should be permitted today to dictate to, if not virtually to rule the nation, and to create such a dread in communities that even some of the ministers of Christian denominations who detest its vile philosophy, and who would like to see it swept from the face of the earth, are absolutely afraid to mention its name, either in the pulpit, the prayer meeting or the Sabbath school, lest its secret vendetta vengeance might, in some concealed manner, be wreaked upon them.”

„Das meiste habe ich vom Jesuiten – Orden gelernt. […] Bis jetzt hat nichts auf der Welt existiert, was imposanter gewesen wäre, als die hierarchische Organisation der Katholischen Kirche. Einen guten Teil dieser Organisation habe ich direkt für meine eigene Partei übernommen. […] Die Katholische Kirche muss als Vorbild dienen. […] Ich sage euch ein Geheimnis: Ich gründe einen Orden. […] In Himmler sehe ich unseren Ignatius von Loyola!“

“I have learnt most of all from the Jesuit Order . . . So far, there has been nothing more imposing on earth than the hierarchical organization of the Catholic Church. A good part of that organization I have transported direct to my own party . . . The Catholic Church must be held up as an example . . . I will tell you a secret. I am founding an Order . . . In Himmler I see our Ignatius de Loyola!”

„Die SS ist von Himmeler nach den Grundsätzen des Jesuiten-Ordens aufgebaut worden. Die Dienstanweisungen und die geistlichen Übungen, die Ignatius von Loyola vorschrieb, bildeten ein Modell, welches Himmler sich sorgfältig bemühte zu kopieren. Der oberste Grundsatz war absoluter Gehorsam; jeder Befehl musste fraglos ausgeführt werden.“

“The SS had been organized by Himmler according to the principles of the Jesuit Order. The rules of service and spiritual exercises prescribed by Ignatius de Loyola constituted a model which Himmler strove carefully to copy. Absolute obedience was the supreme rule; every order had to be executed without comment.”

„Je höher ich im Jesuiten-Orden aufstieg, desto mehr Korruption entdeckte ich in dieser Institution. Einmal wurde ich eingeladen, an einer geheimen schwarzen Messe hochrangiger Jesuiten teilzunehmen [zu ihnen gehörte auch General Pedro Arrupe]. Sie fand in einem Kloster im Norden von Spanien statt. Als ich niederkniete, um den Ring einer der Amtspersonen zu küssen, erblickte ich darauf ein Symbol, das mir das Blut in den Adern gefrieren ließ. Es war ein Freimaurer-Zeichen [nämlich der Zirkel mit dem Winkel]! Man hatte mich gelehrt, die Freimaurerei zu hassen und zu bekämpfen… […] Ich stellte fest, dass auch der Jesuiten-General Freimaurer und Mitglied der kommunistischen Partei Spaniens war.“

“The higher I went in the Jesuit Order, the more corruption I saw within the institution. I was invited to attend a secret black mass by high-ranking Jesuits [including Superior General Pedro Arrupe] in a monastery in the northern part of Spain. When I knelt to kiss the ring of a high official, I saw a symbol on that ring that made my blood run cold. It was a Masonic symbol [the compass and the square]! A thing I hated and I had been told to fight against it . . . I found out the Jesuit General was also a Mason and a member of the Communist Party in Spain.”

„Die Öffentlichkeit hat praktisch keine Ahnung, dass der Vatikan und die Jesuiten Verantwortung für den Ausbruch der zwei Weltkriege tragen. Teilweise lässt sich diese Situation mit den gigantischen Finanzmitteln erklären, die dem Vatikan und seinen Jesuiten besonders seit dem letzten Konflikt zur Verfügung stehen und die ihre Macht in so vielen Bereichen begründen.“

„The public is practically unaware of the overwhelming responsibility carried by the Vatican and its Jesuits in the starting of the two world wars – a situation which may be explained in part by the gigantic finances at the disposition of the Vatican and its Jesuits, giving them power in so many spheres, especially since the last conflict.“

„Die Jesuiten […] sind eine Geheimgesellschaft, eine Art Freimaurerorden, allerdings besitzen sie einige zusätzliche abscheuliche Eigenschaften und sind tausendmal gefährlicher.“

„The Jesuits…are a secret society – a sort of Masonic order – with superadded features of revolting odiousness, and a thousand times more dangerous.”

„Dank den Stimmen, die der katholischen Zentrumspartei gehört hatten [Die Zentrumspartei stand unter der Aufsicht des Jesuiten Ludwig Kaas.], kam der Führer [d. h. Adolf Hitler] nur fünf Jahre vor [1933] an die Macht. Die meisten der Ziele, die zynischerweise im Buch Mein Kampf angekündigt wurden, waren jedoch zu diesem Zeitpunkt schon umgesetzt worden. Dieses Buch […] wurde vom [durch die] Jesuiten [kontrollierten] Vater [Bernhardt] Stempfle verfasst und von Hitler unterzeichnet. […] Die Gesellschaft Jesu hatte das berühmte gesamtdeutsche Konzept vervollkommnet und der Führer stimmte diesem zu.“

“The Fuhrer had come to power, thanks to the votes of the Catholic Zentrum [Center Party overseen by Jesuit Ludwig Kaas], only five years before [1933], but most of the objectives cynically revealed in Mein Kampf were already realized; this book . . . was written by the Jesuit [controlled] Father [Bernhardt] Stempfle and signed by Hitler. For . . . it was the Society of Jesus which perfected the famous Pan-German programme as laid out in this book, and the Fuhrer endorsed it.”

„Der Beichtvater des Papstes kann ein einfacher Priester, muss aber Jesuit sein. Er muss den Vatikan einmal pro Woche zu einer festgesetzten Zeit besuchen und er allein möge den Papst von dessen Sünden lossprechen.“

“The Pope’s confessor, an ordinary priest, must be a Jesuit: he must visit the Vatican once a week at a fixed time, and he alone may absolve the Pope of his sins.“

„Es besteht eine Verschwörung gegen das Christentum. […] Doch wer sind Satans Agenten in diesem Komplott? Die “Agenten“ sind die Jesuiten. Obwohl sie einen großen Einfluss und weitläufige Kontrollmöglichkeiten in den Bereichen der Theologie, der Bildung, der Geschichtsschreibung und den modernen Medien besitzen, erstaunt es mich noch immer, dass praktisch kaum Literatur existiert, welche den Einfluss der Jesuiten auf den Protestantismus enthüllt. […] In diesem Buch macht der Autor vergessene Geschichte zugänglich, welche die jesuitische Theologie der Werkgerechtigkeit betrifft. Ausgehend von der Geschichte Kains an bis zu Charles [G.] Finney zeigt es, dass der moderne Protestantismus die Lehre von der Erlösung allein durch Gnade verworfen und stattdessen die [satanische] Lehre der Werkgerechtigkeit übernommen hat.“

“There is a conspiracy against Christendom. . . . But who are Satan’s agents in this conspiracy? The “agents” are the Jesuits. Even though the Jesuits exude vast influence and control in the areas of theology, education, recorded history and current media, I am still perplexed that virtually no literature exists exposing the Jesuit’s influence on mainline Protestantism. . . . In this work, the author uncovers forgotten history regarding the cooperative salvation theology of the Jesuits. . . . From Cain to Charles [G.] Finney, this book proves that modern Protestantism has abandoned the Doctrines of Grace and embraced the [Satanic] doctrines of cooperative salvation.”

„Was die meisten für die ‚öffentliche Meinung‘ halten, ist in Wirklichkeit behutsam gefertigte und sauber ausgearbeitete Propaganda, die dazu dient, eine bestimmte Verhaltensreaktion der Öffentlichkeit auszulösen.“

„What most Americans believe to be ‘Public Opinion’ is in reality carefully crafted and scripted propaganda designed to elicit a desired behavioral response from the public.“

„Das technotronische Zeitalter bringt das allmähliche Aufkommen einer stärker kontrollierten Gesellschaft mit sich. Eine solche Gesellschaft würde von einer Elite beherrscht werden, die sich nicht an traditionelle Werte hält. Schon bald wird es möglich sein, jeden Bürger fast ununterbrochen zu überwachen und vollständige Akten zu führen, die auch die persönlichsten Informationen über den Bürger enthalten. Diese Dateien werden von den Behörden sofort abrufbar sein. „

“The technotronic era involves the gradual appearance of a more controlled society. Such a society would be dominated by an elite, unrestrained by traditional values. Soon it will be possible to assert almost continuous surveillance over every citizen and maintain up-to-date complete files containing even the most personal information about the citizen. These files will be subject to instantaneous retrieval by the authorities. ”

„In nur zwei Sätzen lässt sich Orwell über die institutionelle Struktur der Medien aus. Er fragt: Weshalb kommt es zu einer solchen Zensur? Das liegt zum einen daran, dass die Presse vermögenden Leuten gehört, die wollen, dass nur gewisse Themen das Publikum erreichen. Und zum anderen, so Orwell, daran, dass jeder, der das Elite-Bildungssystem durchläuft, der die »richtigen« Schulen besucht, lernt, dass es gewisse Dinge gibt, die man nicht auszusprechen, und gewisse Gedanken, die man nicht zu denken hat. Das ist die Rolle, die Elite-Institutionen bei der Sozialisierung spielen. Wer sich nicht anpasst, fliegt zumeist raus. Diese zwei Sätze sagen im Grunde alles.“

„Wir haben es mit einem Problem zu tun, in dem die Täuschung organisiert und stark geworden ist; in dem die Wahrheit an ihrer Quelle vergiftet ist; in dem die Geschicklichkeit der klügsten Köpfe darauf verwendet wird, ein verwirrtes Volk in die Irre zu führen.“

“Ours is a problem in which deception has become organized and strong; where truth is poisoned at its source; one in which the skill of the shrewdest brains is devoted to misleading a bewildered people.”

„Wenn alle gleich denken, dann denkt keiner.“

„When all think alike, then no one is thinking.”

„Auch wenn man sich der Illusion hingibt, dass eine Bürokratie, die einer Mehrheit von Wählern gegenüber rechenschaftspflichtig und dem Druck organisierter Minderheiten ausgesetzt ist, keinen Zwang ausübt, ist es offensichtlich, dass je vielfältiger und umfassender die Regulierung wird, desto mehr wird der Staat zu einer despotischen Macht gegenüber dem Individuum.

Denn der Bruchteil an Kontrolle, den er durch seine Stimme über die Regierung ausübt, steht in keinem effektiven Verhältnis zu der Autorität, die die Regierung über ihn ausübt.“

“Though it is disguised by the illusion that a bureaucracy accountable to a majority of voters, and susceptible to the pressure of organized minorities, is not exercising compulsion, it is evident that the more varied and comprehensive the regulation becomes, the more the state becomes a despotic power as against the individual. For the fragment of control over the government which he exercises through his vote is in no effective sense proportionate to the authority exercised over him by the government.”

„Die heutige politische Klasse in Deutschland ist gekennzeichnet durch ein Übermaß an Karrierestreben und Wichtigtuerei und durch ein Übermaß an Geilheit, in Talkshows aufzutreten.“

„Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt.“

„Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen“

„Unser Gewerbe ist doch wie das der Schauspieler. Ohne Zustimmung von draußen gehen wir ein.“

„Ich habe auch im Laufe des Lebens schauspielerische Fähigkeiten entfaltet, und habe manchmal mit geringen Kenntnissen doch eine ganz schöne Schau abgezogen.“

„Schauspieler und Politiker haben vieles gemeinsam…Wir wollen Hauptrollen spielen, wir pflegen die Kunst der Täuschung und haben eine starke menschliche Ausstrahlung… (hustet)“

„Dass die Regierung das Volk vertrete, ist eine Fiktion, eine Lüge.“

Wir müssen bei den Ermittlungen besonders vorsichtig sein, denn Herr Reichelt ist wirklich der letzte und einzige Journalist in Deutschland, der sich noch mutig gegen den neuen autoritären Staat DDR auflehnt“

„We have to beespecially careful in the investigation, because Mister Reichelt is really the last and only journalist in Germany who is still courageously rebelling against the new GDR authoritarian state.”

„In den Vereinigten Staaten übernimmt die Mehrheit die Aufgabe, eine Vielzahl von vorgefertigten Meinungen zu liefern, um den Einzelnen von der Notwendigkeit zu befreien, sich eine eigene Meinung zu bilden.“

„In the United States, the majority undertakes to supply a multitude of ready-made opinions for the use of individuals, who are thus relieved from the necessity of forming opinions of their own.“